05 Oktober 2017

[Rezension] Triple Six: Tödliche Zeichen (Die Lightkeeper-Serie 2) von Erica Spindler





eBook: 6,99 €
Print: 14,90 €
Taschenbuch: 462 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe Ag; Auflage: 1. Aufl. 2017. (8. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3741300594
ISBN-13: 978-3741300592
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren









Das Böse hat noch lange nicht genug.

Drei Monate ist es her: Die Nacht, in der Micki fast gestorben wäre. Körperlich ist sie geheilt, doch Albträume halten sie wach und sie wird das Gefühl nicht los, dass Zach ihr nicht die ganze Wahrheit erzählt. Zum Glück bleibt nicht viel Zeit zum Grübeln, denn eine Reihe brutaler Einbrüche erschüttert New Orleans. Je tiefer Micki und Zach in den Fall vordringen, desto klarer wird ihnen, dass sie es nicht mit normalen Dieben zu tun haben. Die Bande scheint etwas Bestimmtes zu suchen. Oder jemanden. Und diese Person steht Micki sehr nahe...

Micki und Zach ermitteln weiter! TRIPLE SIX ist der zweite Band der spannenden Lightkeeper-Serie. Mit THE FINAL SEVEN ist der erste Teil bereits als eBook bei beTHRILLED erschienen.






Triple Six: Tödliche Zeichen ist der zweite Teil der Lightkeeper Serie aus der Feder von Erica Spindler. Bereits der erste Band rund um die Protagonisten Zach und Micki konnte mich vollkommen gefangen nehmen. Er war humorvoll, düster, spannend und außergewöhnlich. Durch den Kampf zwischen der Dunkelheit und des Lichts – zwischen Gut und Böse mit einem Hauch von Mystery und des Übernatürlichen.

Ich war nach dem positiven Gedanken zu Band 1 sehr gespannt darauf, ob der zweite Band mich genauso begeistern konnte. Auch hier sind Micki und Zach die beiden Hauptprotagonisten und um die sich alles dreht. Das Gepikse zwischen den beiden ist weiterhin genauso ein Bestandteil wie ihr Humor, nur der Aspekt dass ein Hauch von Gefühlen spürbar ist, ist hier neu.

Auch in diesem Band dreht sich alles um den Kampf zwischen Gut und Böse gepaart mit dem Übernatürlichen. Die Protagonisten haben sich weiterentwickelt – sowohl hinsichtlich der Gedanken zum Übernatürlichen als auch der Umgang miteinander. Sie wachsen immer mehr zu einem Team zusammen – respektieren und vertrauen sich mehr und sind besser aufeinander abgestimmt. Genauso, wie man sich eigentlich ein perfekt arbeitendes Team vorstellt.

Man merkt Micki deutlich an – alleine durch Ihre Sicht – dass sie aufgrund der Geschehnisse noch Schwierigkeiten hat. Trotzdem hält sie nichts davon ab, sich mit Zach auf einen neuen Fall zu stürzen. Die beiden merken schnell, dass auch hier übernatürliches eine Rolle spielt. Die Verknüpfung einzelner Punkte ist der Autorin hier wunderbar gelungen. Das Geschehen ist absolut nachvollziehbar und das trotz seiner besonderen Aspekte.

Der Schreibstil der Autorin ist weiterhin wunderbar lesbar, alleine durch seine sehr flüssige Art und Weise und einer gekonnten Wortwahl. Wirken Thriller doch manchmal eher schleppend, ist dieser hier genau das Gegenteil.
Die Handlung ist spannend und durchdacht und dieses Buch lässt einen auch nicht mehr los. Die Sucht beginnt quasi mit der ersten Seite und man mag es gar nicht mehr aus der Hand legen. 






Für mich ist dieser Band wirklich eine gelungene Fortsetzung. Er hat mich gut unterhalten, die Story war durchdacht und total spannend. Von mir eine klare Leseempfehlung. Allerdings sollte man den ersten Band wirklich schon gelesen haben, umso einfacher ist das Verständnis der Geschichte.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen