02 Oktober 2017

[Rezension] Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals von Annie J. Dean





3,99 €
369 Seiten
erschienen am 25. August 2017
im Dark Diamonds Verlag














Zweiter und finaler Band der romantisch-rauen Serie »Love & Revenge«
**Romeo & Julia in space**

Der hochautomatisierte Planet Isis ist immer noch fest in seiner elitären Ordnung verankert: Der »Circle« behauptet sich in seiner Machtposition und die »Wilds« sind geschwächter denn je. Doch auch wenn Danina und Rave nun nicht mehr auf verschiedenen Seiten stehen, spricht alles gegen ihre Liebe. Denn Rave hat seinem Vater ein Versprechen gegeben und jeglichen Kontakt zu Danina abgebrochen. Die 21-Jährige ist fassungslos und verzweifelt zugleich. Aber dann führt sie ein Zufall auf die Spur von Raves mysteriöser Vergangenheit und damit zu einer Wahrheit, die nicht einmal der ehemalige Frontman der »Wilds« kennt…

//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

//Alle Bände des abgeschlossenen romantisch-rauen Zweiteilers:
-- Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung
-- Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals//






Ich habe soooo lange drauf gewartet – für mich fühlte es sich wie eine Ewigkeit an. Bereits nach Abschluss des ersten Bandes wollte ich sofort wissen wie es weitergeht. Ich war so eingenommen von den Charakteren und der erschaffenen Welt – ich war einfach nur hin und weg. Daher freut es mich jetzt umso mehr, dass ich endlich den Abschluss der Dilogie erleben darf.

Annie J. Dean hat einfach einen für mich grandiosen Schreibstil. Er stellt sich sehr locker und leicht dar, und schafft es trotzdem tiefste Emotionen aus einem herauszuholen. Der Wiedereinstieg in die Geschichte ist mir persönlich mühelos gelungen.
Sie wird wieder aus den Sichten von Rave und Dan geschildert, der man in abwechselnder Form folgen kann. Hierdurch hat man einen wunderbaren Zugriff auf die Emotionen, die Handlungen und die Denkweise des jeweiligen Protagonisten. Mir persönlich hat dies ganz wunderbar gefallen, da ich hierdurch herrlich mit den Protagonisten mitleiden und mich mitfreuen konnte. Emotional war ich also mitten im Geschehen – quasi mittendrin statt nur dabei.

Die Entwicklung der Geschichte und vor allem auch der einzelnen Charaktere, war einfach wunderbar zu lesen. Dan ist weiterhin sehr selbstbewusst und absolut neugierig – sie möchte alles wissen und erfahren was um sie herum passiert. Vor allem auch wenn es um ihre liebsten geht. Was ich bei Dan ab und an vermisst habe, ist die weibliche Intuition. Irgendwie hat Sie einfach den Hang dazu sich in Gefahr zu bringen und vor allem auch den falschen Leuten zu vertrauen.

Rave ist wie im ersten Band und doch völlig anders. Er wirkt reifer, durchdachter. Er sorgt sich sehr um Dan und hierdurch macht er Veränderungen mit, die nach außen hin wirklich spürbar und ersichtlich sind. Seine Handlungen sind zwar immer noch spontan und irgendwie „wild“, aber er überdenkt sein Verhalten und zeigt sich in gewissen Situationen anders, als vermutet.

Die Charaktere wirken alle sehr stimmig und auch sehr authentisch. Keiner wirkt überzogen oder so völlig neben der Spur. Das Geschehen in der Geschichte ist sehr abwechslungsreich und durchzogen voller Spannung und absolut rasanten Überraschungen, mit denen ich nie im Leben gerechnet hätte. Ich habe oft Textpassagen mit einem offenen Mund oder weinendem Auge gelesen und wusste gar nicht wohin mit meinen Gedanken und Gefühlen.

Die Idee hinter dieser Geschichte – mit diesem Konstrukt, dieser Welt, der Abstufungen unterschiedlicher „Rassen“ – Wild und Circle gepaart mit diesen wundervollen Charakteren, war für mich einer meiner Highlights im gesamten Jahr und das obwohl alles was mit „Space“ zu tun hat, im Normalfall nicht meins ist. Ich bin absolut verzückt und verzaubert von diesen zwei Bänden und ich hoffe Sie erscheinen noch als Taschenbuch. Damit auch viele andere „Nicht-Ebook-Leser“ von diesen Emotionen gepackt werden können und so begeistert sein können, wie ich. 






Knisternd – wild – liebevoll – verzaubernd – und noch so vieles mehr, ist diese Geschichte. Es ist ein gelungener Abschluss zu einer herausragenden wundervollen Dilogie.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen