01 September 2017

[Rezension] Sehnsüchtig verführt: Unter den Sternen Roms (Die Sehnsuchts-Reihe 1) von Eva Fay




eBook: 3,99 € erschienen im Forever Verlag am 13.05.2016
Print: 12,99 €
Taschenbuch: 412 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (24. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3744838269
ISBN-13: 978-3744838269












Die 20-jährige Elena Meyer zieht mit ihrer Familie nach Rom. Durch den Umzug muss sie sich schweren Herzens von ihrem Freund trennen. Doch Elena kommt schnell wieder auf die Beine, denn eigentlich war sie noch nie richtig verliebt. Das ändert sich, als sie ihren neuen Nachbarn, den charmanten Marco Rossi, kennenlernt. Der gutaussehende Anwalt verdreht ihr schon bei der ersten Begegnung den Kopf. Trotz vieler Warnungen vor dem Casanova lässt sie sich auf ihn ein. Doch schon bald kommen Elena Zweifel. Liebt Marco sie wirklich und ist er ihr treu? Oder ist sie für ihn nur eine unbedeutende Affäre? Und welche Rolle spielt Marcos Exfreundin Viola?






Sehnsüchtig verführt: Unter den Sternen Roms ist der Auftakt zur Sehnsuchts-Reihe der Autorin Eva Fay. Das Cover gefällt mir farblich sehr gut – es versprüht den Flair den dieses Buch inne hat, auch wenn die abgebildeten Protagonisten leider nicht meinem Geschmack entsprachen. Das ist dann aber eher eine subjektive Empfindung und keine Aussage über den Inhalt.

Die Autorin hat einen schönen leichten Schreibstil, der mir als Leser ein flüssiges Lesen ermöglichte. Man taucht direkt in die Geschichte ein und erlebt den Umzug der drei Damen hautnah mit. Die Eindrücke die auf alle 3 einprasseln sind schön deutlich erkennbar. Auch die näheren Beschreibungen zu den Protagonisten – ihr Charakter, ihre Darstellung, ihr Verhalten – war am Anfang wirklich gut nachvollziehbar. Es ist schön mitzuerleben, wie alle sich in ihre neue Umgebung einfinden – neue Kontakte knüpfen und ihr Leben voranschreitet.

Elena, Selina und Ihre Mutter sind jeder für sich sehr eigenständige Charaktere. Elena muss Ihren Weg noch finden und ist sich ihrer Zukunft sehr unsicher und sucht noch ihren richtigen Weg. Auf diesem Weg lernt sie neue Freunde kennen und findet sich gut in den Alltag von Rom ein. Auch die männlichen Gegenparts lassen nicht lange auf sich warten. In Form von Marco und Francesco ist es der Autorin gelungen, zwei männliche Protagonisten mit wirklich unterschiedlichen Charakteren in die Geschichte mit einzubringen. Jeder für sich ist auf seine eigene Art und Weise charmant. Natürlich gibt es auch hier Charaktere die einem eher so gar nicht zusagen und gegen die man eine Abneigung hat.

Bildlich und sprachlich ist die Geschichte wirklich schön gestaltet. Einige Probleme hatte ich mit dem Part von Marco und Francesco im Zusammenhang mit Elena. Ich konnte hier einige Verhaltensweisen und Situationen leider wirklich so gar nicht nachvollziehen. Ich tat mich wirklich schwer und es war für mich leider nicht authentisch. Auch die erotischen Szenen haben mich nicht immer überzeugt und es fehlte mir das prickelnde Feeling. Die Darstellung und Ausdrucksweise passte in meinen Augen einfach nicht zusammen.





Trotzdem ist es ein durchaus gelungener Reihenauftakt und da jeder einen anderen Geschmack hat, sollte man sich der Geschichte wirklich annehmen. Es ist ein toller familiärer Zusammenhalt der einem hier präsentiert wird. Sehr viel Gefühl und auch Drama prasseln auf einen ein, langweilig wird es einem auf jedenfall nicht.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen