04 September 2017

[Rezension] Sehnsüchtig berührt 2: Heiße Nächte in Rom (Die Sehnsuchts-Reihe 3) von Eva Fay




eBook: 3,99 €
289 Seiten
erschienen am 01. Mai 2017
im Forever Verlag
















Ein prickelndes Wiedersehen im romantischen Italien

Selina reist überstürzt zurück nach Rom. Sie will die Zeit in Österreich und ihre Gefühle für Maximilian einfach nur vergessen. Als Maximilian erfährt, dass seine große Liebe ihn verlassen hat, ist er am Boden zerstört. Das kann nur ein Missverständnis sein! Um Selina zurückzugewinnen, fliegt er ihr kurzerhand hinterher. Doch das Wiedersehen in Rom verläuft anders, als gedacht … 



Sehnsüchtig berührt 2: Heiße Nächte in Rom ist der dritte Band der Sehnsuchts-Reihe und bildet den krönenden Abschluss. Das Cover ist farblich als auch mit den Darstellern auf den Bild wirklich ein Hit und gefällt mir von allen wirklich am besten.

Auch dieser Band dreht sich um Selina und knüpft nahtlos an Band 2 an, was ja auch wegen dem offenen Ende wirklich kein Wunder ist. Selina muss den Schock – mit dem Sie aus Österreich geflohen ist, erst einmal verdauen und versucht wieder in ihr Leben zurückzufinden. Im Schoß der Familie und mit einem Ziel vor Augen kämpft sie sich durch die Tage und wieder zu sich selbst.

Bis zu dem Zeitpunkt wo das Auftauchen von Maximilian alles verändert. Maximilian der nicht verstehen kann, warum Selina so plötzlich abgereist ist – ohne ein Wort des Abschieds. In diesem Band fand ich ihn greifbar – absolut authentisch und er hat eine wahnsinnige Steigerung zu Band 2 durchlebt. Für mich ganz klar erkennbar und vor allem spürbar.

Auch seine Bemühungen Selina wieder zurückzuerobern sind wirklich kreativ und voller Herzblut. Die tragischen Entwicklungen die diese Geschichte noch nimmt fand ich interessant und auch die Auflösung hierzu war logisch und auch abzusehen.

Für mich war dieser Band hier der außdrucksstärkste der ganzen Reihe. Wenn auch dieser mich ebenfalls nicht zu 100 % überzeugen konnte. Mir ist zu viel ungeklärt und offen geblieben – was in meinen Augen für einen weiteren Band sprechen würde, davon gehe ich aber nun erst einmal nicht aus.



Auch hier gibt es viel positives was ich mitnehme aus der Geschichte und als Abschluss einer Trilogie sollte man sich diesen ebenfalls nicht entgehen lassen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen