16 August 2017

[Rezension] Soulsister von Jennifer Benkau





eBook: 11,99 €
Print: 14,99 €
Broschiert: 384 Seiten
Verlag: cbj (20. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570174050
ISBN-13: 978-3570174050
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren











Sag mir erst, wie alt du bist


Obwohl Polly ganz anders war als die stille Romy, gab es zwischen den beiden Schwestern immer eine ganz besondere Verbindung. Seit Polly verunglückt ist, hat Romy sich völlig zurückgezogen. Bis sie eines Tages auf einen Jungen trifft – im wahrsten Sinn des Wortes: Bei dem Versuch, ihren Hund einzufangen, prallt sie mit Killian zusammen. Er ist ein aufstrebender Fußballstar und schon volljährig. Was will er schon mit einer unscheinbaren 15-Jährigen? Romy macht auf Polly und gibt sich als älter aus. Tatsächlich funkt es zwischen den beiden. Doch als ein Foto von ihnen gepostet wird, erfährt er aus dem Netz, dass sie erst 15 ist. Nun steht nicht nur Killians Liebe zu ihr, sondern auch seine Karriere auf dem Spiel …





Jennifer Benkau ist einer meiner liebsten Autorinnen. Sie hat einen sehr mitreißenden Schreibstil, der es einem durch seine lockere Art ermöglicht, durchs Buch zu fliegen. Sie schafft es ihre Geschichten bildhaft und doch sehr emotional aufs Blatt Papier zu bringen und mich als Leser gefangen zu nehmen. Auch dieses Buch ist wieder ein einziger Suchtfaktor – auch wenn das Cover leider wirklich gar nichts meins ist. Die Geschichte hat definitiv ein besseres äußeres verdient.

Es geht um Romy. Romy ist gerade mal 15 Jahre alt – mitten im schwierigen Alter und hat ihre Seelenverwandte verloren – Ihre Schwester Polly. Das einzige was ihr derzeit Halt gibt, ist Polly’s Hund Mister Boo.

Und wie es der Zufall so will, schafft genau dieser Faktor eine gänzlich neue Situation und stürzt Romy ins Chaos. Ein Chaos voller Trauer, widersprüchlicher Gefühle und Unsicherheit. Romy ist ein sehr starkes aber auch verletzliches junges Mädchen im besten Teenageralter. Und diese Zeit sollte es einem ermöglichen unbeschwert durchs Leben zu gehen ohne in einem Gefühlschaos zu stecken. Doch genau in diesem ist Romy gefangen.
Die Geschichte um Romy und Killian ist einfach nur bezaubernd und hinreißend. Voller Emotionen – die mich beim Lesen von himmelhochjauchzend in zu Tode betrübt gestürzt hat.

Ich konnte nicht immer Romy’s Handlungen nachvollziehen und hätte sie des öfteren gerne mal wach gerüttelt – aber es ist auch einfach ein schwieriges Alter. Tendenziell verhält sich Romy wahrscheinlich – wie sich ein Mädchen wie sie in ihrem Alter verhalten würde. Der Schreibstil von Jennifer Benkau ist so authentisch, dass ich wirklich jede Szene miterlebt und gelitten habe. Sie hat mir Romy’s Geschichte so nahe gebracht – das ich wie verzaubert war von ihr.

Das Buch ist ein Magnet und einmal  in den Händen, kann man es nicht mehr loslassen.





Eine wundervolle Geschichte über ein junges Mädchen, welches durch eine wirklich schwere Zeit geht. Geprägt von wundervollen authentischen Protagonisten und einen hinreißenden Schreibstil, hat diese Geschichte mich völlig für sich eingenommen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen