[Rezension] In Between. Das Geheimnis der Königreiche von Kathrin Wandres



eBook: 3,99 €

232 Seiten

erschienen am 06.07.2017

im Impress Verlag










 



**Prinzessin der Wälder**
Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…

Gewinnerin des Schreibwettbewerbs von tolino media und Carlsen Impress
Geheimnisvoll und märchenhaft: ein echter Fantasygenuss
Für alle Fans von »Snow White and the Huntsman« und »Die Schöne und das Biest«







„In Between. Das Geheimnis der Königreiche“ ist das Debüt von Kathrin Wandres. Als Gewinnerin des Schreibwettbewerbs von tolino media und Carlsen Impress wurde ihre Geschichte veröffentlicht und auf die Leserwelt losgelassen.

Das Cover ist ein Traum. In wunderbaren Tönen gehalten, passt perfekt zur Geschichte und spricht einen wirklich total an. Also zumindestens mich. Mich hat es verzaubert und in den Bann gezogen und ich habe mich sehr lange darauf gefreut, dieses zu lesen. Es stand ganz weit oben auf meiner „to-read-Liste“.

Der Anfang ist bereits schon so ergreifend und spannend, das es mich direkt von Beginn an in seine Welt hineingesaugt hat. Durch die Perspektive aus Keylah’s Sicht bekam man natürlich alles hautnah mit und konnte ihr Verhalten und ihre Gedanken durchweg verfolgen und sogar auch sehr gut verstehen. Keylah ist ein wirklich taffes Mädchen.  Sehr auf sich allein gestellt umgeht sie alle möglichen Regeln der Gemeinschaft um sich ihre  Freiheit zu bewahren. 

„Und trotz allem, was ich verloren hatte, gab es doch eines, das ich gefunden hatte, denn ich fühlte mich, wie ich mich noch nie zuvor gefühlt hatte: frei!“

Sie ist äußerst liebenswürdig, offen und sehr verhalten wenn es darum geht, anderen zu vertrauen. Keylah muss erst lernen, wie es ist, wenn man jemanden hat der einem hilft.
Auch Deven ist ein großartiger Charakter. Erst sehr geheimnisvoll, lichtet sich im Laufe der Zeit der Nebel um seine Gestalt. Man erfährt mehr über seine Vergangenheit und lern ihn besser einzuschätzen. Er ist ein großartiger starker und hilfsbereiter Mensch, der eine schwere Bürde mit sich träggt.

Die Geschichte nimmt immer mehr an Fahrt auf, gerade auch ab dem Zeitpunkt wo sie Deven begegnet, der ihre Welt grundlegend verändert. Es ist eine tolle wundervolle Geschichte über Vertrauen, Ängste und die Liebe.


„Ich will keine Menschen in meinem Leben. Menschen bedeuten Nähe und Wärme und Enttäuschung und Schmerz und Verlassenwerden. Menschen versagen, Menschen verletzen, Menschen verschwinden. Menschen sind real. Menschen binden dich an die Realität. Realität ist zum Kotzen. Nein, ich will keine Menschen in meinem Leben. Ich will dich nicht in meinem Leben!“

Ein spannendes Abenteuer und wundervolle Gestalten sowie ein grandioses Setting toppen diese ebenfalls. Selten habe ich eine Impress Geschichte, bei der ich so viele wundervolle Zitate markiert habe, wie bei dieser. Sie ist einfach sehr gefühlvoll und sehr tiefgründig und hat mich stark beeindruckt.

„Er löste eine Wärme in mir aus, die ich zuvor noch nie erlebt hatte. Eine Wärme, die ich mit beiden Händen greifen und festhalten, aber zugleich auch mit Gewalt von mir stoßen wollte. Denn durch diese Wärme, seine Wärme, fühlte ich mich plötzlich verletzlich. Und verletzlich bedeutete schwach. Aber schwach war das Letzte, das ich sein wollte.“

Das Ende ist natürlich für so einen Happy-End Junkie wie mich, ein absolutes Highlight. Diese Wendung noch am Schluss, damit hätte ich wahrlich nicht gerechnet. Ich hätte hier sogar gerne noch ein Kapitel mehr gehabt um noch einen Einblick in die Zukunft zu erhaschen .





Ein dermaßen gelungenes Debut und ich erhoffe mir noch viele weitere Geschichten und Lesestunden aus der Hand der Autorin.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen