10 Juni 2017

[Rezension] MeeresWeltenSaga 2: Mitten im Herzen des Pazifiks von Valentina Fast



eBook: 3,99 €

358 Seiten

erschienen am 04. Mai 2017

im Impress Verlag
















**Werde eins mit der Magie der Weltenmeere**
Schimmernde Schlösser und perlmuttfarbene Schuppen. Obwohl Adella in ihrem neuen Leben als Meerjungfrau ein unfassbar schönes Königreich unter Wasser entdeckt, sehnt sie sich immer noch danach, zu ihrer Familie zurückzukehren und wieder ein Mensch zu werden. Das Wesen, das ihr dabei behilflich sein könnte, scheint jedoch der König des Pazifikmeeres zu sein und der Weg zu ihm ist voller Gefahren. Adellas einzige Möglichkeit, unbeschadet dorthin zu gelangen, sind die Meermänner Nobilis und Marus, auch wenn sie immer noch nicht weiß, ob sie ihnen vertrauen kann. Dass zudem einer der beiden ganz besondere Gefühle in ihr weckt, macht es nicht unbedingt leichter ...

//Alle Bände der fantastischen Unterwasser-Reihe:
-- MeeresWeltenSaga 1: Unter dem ewigen Eis der Arktis
-- MeeresWeltenSaga 2: Mitten im Herzen des Pazifiks
-- MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks//





Puuuuh – nun ist der zweite Teil zur Meeres-Welten-Saga erschienen und ich weiß ehrlich gar nicht so ganz, wo ich anfangen soll. Bereits Band 1 hat mich Zwiegespalten zurückgelassen. Es konnte mich nicht einfangen, war nicht überzeugend und einfach nicht meins. Und doch auf eine andere Art und Weise, war es ganz ok. Somit gab ich wohlwollende 4 Federchen.

Ich hatte auf eine Besserung gehofft. Leider wohl irgendwie vergebens.
Die Charaktere blieben genauso blass – wie sie für mich im ersten Band gewesen sind. Alleine das „nervige“ konnte Adella abstellen. Aber ansonsten war sie für mich einfach nicht greifbar. Und Leute, ihr wisst, ich bin ein absoluter Valentina Fast Fan. Denn Ihre anderen Reihen haben mich gnadenlos verzückt.

Leider können hier weder die Charaktere noch die Welt wirklich mithalten. Die Welt ist für mich sehr lieblos gestaltet und teilweise hatte ich wirklich leichte Schwierigkeiten die Tour und Örtlichkeiten mitzuverfolgen. Für mich gab es zudem öfters mal stellen, die ich sogar zwei- oder dreimal gelesen habe, weil sie mir unlogisch erschienen. Dafür ging hier die Story schneller voran, es passiert viel mehr auf einmal und geballt eher am Ende. Am Anfang zog es sich sehr ewig und lang dahin. Dazu dann diese ewige Tändelei und Liebelei zwischen einem greifbaren Wesen und einem Geist – war für mich leider kein Pluspunkt.

Ich habe die Geschichte beendet, also muss mir wohl irgendwas gefallen habe oder es ist die reine Neugierde die mich trieb. Denn auch nur diese wird es sein, die mich dazu bringt auch den dritten durchzulesen. Schließlich will man ja wissen, wie es endet.





Eine Geschichte bei der mir die Charaktere leider noch zu lieblos sind, mit einer Welt die sich für mich noch nicht so offenbart hat, wie ich es gerne hätte. Und einem roten Faden der noch nicht ganz meiner ist. Die Neugierde treibt mich wohl dazu, diese Reihe abzuschließen. Ich bin gespannt.






Kommentare:

  1. Hallihallo :)

    Mittlerweile habe ich wirklich schon einige eher durchwachsene Rezensionen zu dieser Reihe gesehen. Und das obwohl die Cover doch so unglaublich schön sind. Naja nützt nichts, bei mir sind die Bücher mittlerweile auf jeden Fall von der Wunschliste geflogen :/ Dennoch wieder eine wirklich schöne Rezension von dir! Und ich drücke die Daumen, dass Band 3 besser wird ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lisa,

    danke für deine liebe Rückmeldung <3 Ich freu mich immer über Reaktionen. Leider ist diese Reihe wirklich schwierig. Geschmäcker sind ja verschieden aber ich glaube hier schon oft einig. Lieben Gruß Mareike

    AntwortenLöschen