12 Juni 2017

[Rezension] Club der Heldinnen. Entführung im Internat: Band 1 von Nina Weger



eBook: 9,99 € 
Print: 12,00 € 
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten 
Verlag: Oetinger (20. Februar 2017) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3789104655 
ISBN-13: 978-3789104657 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 - 11 Jahre












Juhu, es geht los! Das neue Schuljahr auf dem Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten! Flo und Pina beratschlagen schon, wie sie die Geländespiele gewinnen und die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen. Doch dann kommt der große Schreck: Flos kleine Schwester Charly verschwindet spurlos! Flo verdächtigt sofort die Neue in ihrem Zimmer. War doch klar, dass diese Blanca ein dunkles Geheimnis verbirgt! Aber bald merken Flo und Pina, dass sie Charly nur mit Blancas Hilfe retten können. Denn gemeinsam sind die drei wirklich heldenhaft!
Witzig, schlau und abenteuerlich: Dieser Club ist für alle da!





Ich fand das Cover für ein Kinder- bzw. Jugendbuch absolut ansprechend. Toll gezeichnete Figuren mit ansprechender Rundumgestaltung in einer tollen farblichen Umgebung. Somit hat es mich auch angesprochen obwohl ich nicht das empfohlene Alter bekleide …. Denn ab und an mögen wir Erwachsene auch lockere und witzige Geschichten, bei dem man seine Seele baumeln lassen kann.

Der Klappentext macht neugierig – Internatsgeschichten sind seit Hanni und Nanni ja eh beliebt … somit hab ich mich mit voller Freude an die Geschichte gewagt. Flo und Pina sind tolle Charaktere – die Ideen für Unfug sprudeln aus beiden nur heraus und mit Ihnen wird es wirklich nie langweilig. Man kann sich wundervoll in die beiden hineinversetzen und sie entlocken einem auch den einen oder anderen Lacher.

Als dann auch noch die kleine Charly verschwindet – blinken alle Alarmsirenen. Natürlich wird erst einmal die neue im Bunde beschuldigt. Aber schnell kommen alle dahinter – das nur der Zusammenhalt dafür sorgen kann, die kleine Charly wiederzufinden.

Die Geschichte spart nicht mit ihrem Humor und ist zudem auch noch irre spannend – für jung und alt. Und auch wenn die Charaktere hier weiblich sind, heißt es nicht, dass dies ein reines Girliebuch ist. In meinen Augen können beide Geschlechter an der Geschichte Spaß haben.





Ich wurde super gut unterhalten. Die Autorin hat einen spritzigen und super leichten Schreibstil der wirklich jedes Alter bei Laune hält. Kann es allen Kindern und auch Erwachsenen nur empfehlen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen