[Rezension] Sunshine Girl - Das Erwachen von Paige McKenzie



eBook: 14,99 €      
Print: 16,99 €
Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: bloomoon (15. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3845815213
ISBN-13: 978-3845815213
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre









Sunshine Griffin ist keine normale Siebzehnjährige. Sie ist eine Luiseach, ein Mensch, der Geister und Dämonen sehen und mit ihnen kommunizieren kann. Und der Geistern dabei helfen kann, ins Jenseits weiterzuziehen.

Doch ihre neu entdeckten Kräfte machen Sunshine auch Angst. Nicht immer ist sie dazu in der Lage, die Geister, die sie umgeben, zu kontrollieren. Darum stimmt sie zu, mit ihrem Mentor in ein geheimes Ausbildungszentrum nach Mexiko zu fahren, auch wenn das bedeutet, dass sie ihren besten Freund und Beschützer Nolan zurücklassen muss.

Aber Antworten auf Sunshines viele Fragen bleibt ihr geheimnisvoller Mentor ihr auch in Mexiko schuldig. Dafür beginnt Sunshine langsam zu begreifen, dass die Aufgaben, die auf die letzten verbliebenen Luiseach warten, weitaus größer und gefährlicher sind, als sie es sich je vorzustellen vermochte ...





Nachdem ich Band 1 ja schon verschlungen habe und es mich begeistern konnte, war ich natürlich sehr auf die Fortsetzung gespannt. Das Cover ist schon passend zum ersten Teil und wirkt harmonisch darauf abgestimmt.

Band 2 setzt gnadenlos da an, wo die Geschichte aus dem ersten Band endet. Somit war der Einstieg in die Geschichte natürlich problemlos möglich. Auch ihren fabelhaften Schreibstil hat sich die Autorin beibehalten und konnte mich absolut fesseln. Sunshine hat sich auf jedenfall weiterentwickelt, traut sich mehr zu und hat bis hierhin wirklich dazu gelernt. Es freut mich dieses mitzuerleben, weil es Sunshine ungemein sympathischer in ihrem Wesen macht. Mittlerweile hat Sunshine einen Mentor, ich verrate aber an dieser Stelle nicht wen … ich fand es auf jedenfall passend und hat gut zur Geschichte gepasst.

Durch neue Freunde erfährt Sunshine mehr über ihre Art, die Luiseach. Über den Ort wo sie ausgebildet werden und was bisher dort passiert ist. Zudem sogar noch wer ihre wahre Mutter ist und was diese denn auch wohl vorhaben mag. Dieser Aspekt macht die Geschichte dramatischer und spannender. Und hat mich einfach sehr gespannt weiter lesen lassen und das Buch umso interessanter gemacht. Auch Bekannte aus dem ersten Teil tauchen wieder auf und spielen eine tragende Rolle.

Und dieser fiese fiese Cliffhanger zum Schluss. Muss das denn immer sein? Jetzt dauert es wieder ewig bis die Fortsetzung kommt und ich hibbel so lange rum. 





Dieser zweite Band konnte mich absolut überzeugen. Die Charaktere sind gewachsen, die Geschichte hat mehr Tiefe bekommen und ist für mich griffiger geworden. Ich bin absolut angetan und freu mich auf den letzten Band.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen