13 Mai 2017

[Rezension] Fire Girl - Gefährliche Suche von Matt Ralphs



eBook: 12,99 €

Print: 14,99 €

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten

Verlag: bloomoon (18. August 2016)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3845816406

ISBN-13: 978-3845816401

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Originaltitel: Fire Girl











Hazel Hooper hat die ersten zwölf Jahre ihres Lebens auf einer Waldlichtung verbracht, die von ihrer Mutter Hecate durch einen Zauberbannkreis von der Außenwelt abgeriegelt wurde.

Hazel sehnt sich danach, die Welt draußen kennenzulernen. Aber am allermeisten wünscht sie sich, endlich selbst magische Fähigkeiten zu entwickeln. Als ihre Mutter von einem gefährlichen Dämon entführt wird, erwachen Hazels Zauberkräfte - dennoch gelingt es ihr nicht, ihre Mutter zu retten.

Nun ist sie ganz auf sich allein gestellt – vielleicht nicht ganz allein, denn Hazel hat irrtümlich eine kleine Haselmaus verzaubert, die ihr nun als verlässlich missgelaunter Gefährte zur Seite steht. Gemeinsam machen sich das Mädchen und die Maus auf, um den Dämon zu verfolgen und Hecate zu befreien. Doch schnell muss Hazel feststellen, dass das Leben außerhalb der Lichtung weitaus gefährlicher ist, als sie angenommen hatte. Gnadenlose Hexenjäger bevölkern die Landstriche – und die wenigen verbliebenen Hexen schrecken nicht davor zurück, sich die Macht der gefährlichen Dämonen zunutze zu machen, um sich zu verteidigen.

Als Hazel den jungen David trifft, den Gehilfen des genialen - doch unglücklicherweise meist betrunkenen - Dämonenjägers Titus schöpft sie Hoffnung; doch sie ahnt noch nicht, dass der Junge und sein Meister auch berühmt dafür sind, Hexen aufzuspüren …





Das Cover finde ich sehr süß – erinnert mich  irgendwie an Rotkäppchen die mit Feuerbällen wirft. Es ist ansprechend und macht schon neugierig. Auch der Klappentext klingt ganz interessant und meine Neugierde wurde umso mehr geweckt.

Fire Girl ist der erste Band einer Reihe. Der Autor hat einen angenehmen wirklich sehr leichten und lockeren Schreibstil und hat diesen der angesprochenen Altersgruppe angepasst. Dadurch ist es natürlich für einen Erwachsenen durchweg einfach zu lesen. Die tiefgründigen Beschreibungen des Settings oder der Charaktere wurden hier natürlich ausgespart – von der Altersgruppe her schon passend gewählt.
Die Geschichte um Hexen, Vertrauten und eine Mutter die verschwindet habe ich noch von einer anderen Autorin vor Augen. Aber nun gut – irgendwo und irgendwie gleichen sich alle Geschichten mal, lässt sich eher nicht verhindern.

Man erlebt das ganze Buch durch Hazel’s Sicht, was es mir als Leser sehr viel einfacher machte in die Geschichte zu tauchen und die Prota mehr zufassen zu kriegen. Ihre Gedanken, Gefühle und ihre Handlungen kann ich dadurch viel besser nachvollziehen und verstehen. Hier war Hazel mir an manchen Stellen etwas suspekt, da ihr vorheriges auftreten irgendwie nicht zu den Handlungen passten.

Auch der Gefährte von Hazel ist eine Wucht. Er hat mir viele Lacher beschert und überzeugte mit seinem Witz, seiner Schlagfertigkeit und seinem Charme. Bramley, die kleine Haselmaus. Herrlich, wirklich einfach nur herrlich.
Auf ihrem Weg kreuzt sie fremde Welten, fremde Wesen und allerlei Gefahren und stürzt sich Hals über Kopf in ihr Abenteuer. Vor allem da die Welt den Hexen nicht sehr freundlich gesinnt sind. Der Abschluss kam mir leider etwas zu holterdipolter und hätte mehr in die Länge gezogen können.





Ob alt oder jung, ob groß oder klein, dieses Buch ist eine willkommene Lektüre. Für die jungen Leser eine schöne leichte Fantasygeschichte mit tollen Figuren, Charaktere und Abenteuern. Und für die ältere Generation ist es einfach etwas schönes leichtes für zwischendurch ohne blutige oder argh gewalttätige Szenen. Ich bin auf die Fortsetzung schon sehr gespannt.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen