18 Februar 2017

[Rezension] Nadiya & Seth 1: Graues Herz von Stefanie Hasse



eBook: 3,99 €

269 Seiten

erschienen am 02. Februar 2017

im Impress Verlag




**Wenn die Liebe ihr zweites Gesicht zeigt**
In einer Welt, in der magische Kräfte nicht mehr geduldet und alle Bewohner kontrolliert werden, sind Nadiyas besondere Fähigkeiten ihr größtes Geheimnis. Noch nie hat sie sich Freunden oder ihrer Familie anvertraut. Doch als sie durch Zufall auf einen fremden jungen Mann trifft, der ebenfalls von Magie erfüllt zu sein scheint, verändert sich alles. Eine unerklärliche Verbindung zu ihm zwingt sie, sich diesem Jungen zu nähern und mehr über ihn zu erfahren. Als Nadiya dann auch noch ein mysteriöses Schmuckstück in die Hände fällt, beginnen sich die Geschehnisse um sie herum allmählich zusammenzufügen und ein lang vorherbestimmtes Schicksal zu erfüllen…

Nadiya & Seth 1: Graues Herz ist ein Spin-Off zur Darian & Victoria Reihe – welche auch im Impress Verlag erschienen sind. Auch optisch nähert sich dieser Band der anderen Reihe an, auch wenn das äußerliche Erscheinungsbild in düsteren Farben gehalten wurde. Trotzdem erkennt man ohne weiteres einen Zusammenhang zwischen den beiden Reihen.

Die Welt in der Nadiya & Seth leben ist keinesfalls vergleichbar mit der Zeit um Darian & Victoria. Sie ist rauer geworden, voller Angst und Pein und Magie ist mittlerweile verboten. Angst und Schrecken werden verbreitet und jene die noch irgendeine Gabe haben unterdrücken diese und zeigen sie niemals. Nadiya gehört genau zu diesen, wobei sie erst nach und nach erkennt das auch in ihr Magie vorhanden ist und mit der Zeit lernt sie immer mehr über sich kennen und auch über das Schicksal, was ihr bevorsteht.

Nadiya ist ein toller Charakter, mutig, einfühlsam und herzerwärmend. Sie hat mir in allen Lagen unglaublich gut gefallen und ich konnte richtig mitfühlen. Auch Seth ist ein Charakter der es in sich hat, im warsten Sinne des Wortes. Ihre Welt erlebt man aus beiderlei Sichten, also die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Nadiya und aus der Sicht von Seth geschildert. Als Leser war ich so immer gut im Bilde und hatte nie das Gefühl etwas zu verpassen.

Mit ihrem leichten und doch so wunderbar bildlichen Schreibstil hat die Autorin es geschafft, eine wunderbare Kulisse und Geschichte um Nadiya & Seth zu erschaffen. Ich war regelrecht in ihr gefangen und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.



Auch mit diesem Roman hat die Autorin ihr Können wieder unter Beweis gestellt. Ich bin absolut fasziniert und begeistert wie vielfältig und einnehmend die Geschichte ist. Absolute Leseempfehlung meinerseits.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen