[Rezension] Colours & Dreams von Kirsten Greco




Ebook: 4,99 €

311 Seiten

erschienen am 27. Januar 2017

im Dark Diamonds Verlag





**Folge den goldenen Spuren deiner Zukunft**
Seit der Trennung von ihrem Freund lebt die ausgebildete Krankenschwester Emily wieder in ihrem Elternhaus in New Jersey. Ihr einziger Trost ist ihre Großmutter, mit der sie ein außergewöhnliches Geheimnis teilt: Beide können in die Zukunft blicken, auch wenn Emily sie nicht immer zu deuten weiß. Als ihre Großmutter stirbt, bricht für Emily die Welt zusammen, doch dann erhält sie eine rätselhafte Hinterlassenschaft: ein Fotoalbum, das sie bis ins familiäre Ferienhaus nach Florida und weiter zum Künstleratelier »Colours & Dreams« führt. Dort begegnet sie nicht nur dem faszinierenden Kunstlehrer Declan, sondern stößt auch auf eine mysteriöse Spur – in ihre eigene Zukunft! Eine Schnitzeljagd der ganz besonderen Art beginnt…




Das Cover zu Colours & Dreams fand ich vom ersten Augenblick an, super schön. Es ist farbenfroh – strahlt wie eine Sonne und passt perfekt zur Geschichte. Was man aber natürlich erst nach dem Lesen merkt.

Emily ist ein unfassbarer spannender Charakter. Wahnsinnig einfühlsam, sensibel und doch so kämpferisch. Das merkt man direkt auf den ersten Seiten, da Emily mit dem Verlust um Ihre Großmutter umgehen muss und das obwohl die beiden ein Herz und eine Seele sind. Was auch unter anderem sicherlich an der Gabe liegt, die die beiden miteinander verbindet.
Als Emily zusammen mit Ihren Eltern ins Familienferienhaus nach Florida reist, muss Emily sich immer mehr mit dem Tod der Großmutter auseinandersetzen. Denn, als Abschiedsgeschenkt, hat sie ein Fotoalbum bekommen, welches Emily auf einen wahnsinnigen emotionalen und spannenden Trip schickt.

Auch Declan hat mir als Charakter gut gefallen. Beide hatten Ihre Ecken und Kanten und die haben sich wunderbar ineinander eingefügt. Ich fand ihn sehr erwachsen, umsichtig und absolut liebevoll. Tendenziell ging mir das ganze Zwischenmenschliche etwas zu schnell, auch wenn es zur Story herum passend war.

Die Spannungsgeladenen Momente waren genau richtig dosiert und passend gewählt. Es gab nie einen Moment in dem ich abgedriftet bin. Die Autorin hat es geschafft, dass ich mich vollends auf die Geschichte von Emily und Declan eingelassen habe. Bis zum Ende habe ich mitgerätselt, warum all das wohl passiert.

Die Auflösung zum Ende hin ist gut durchdacht und passt. Es wurde genau der richtige Rhythmus gewählt die Aufklärung vorzunehmen, in aller Ruhe ohne Hast. 




Ein durchaus spannender und durch einen sehr harmonischen Schreibstil geprägter Fantasyroman. Eine wunderbare Idee wurde absolut toll umgesetzt.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen