[Rezension] Resist Temptation - Gegen jede Vernunft von Lina Roberts



eBook: 2,49 €
Print: 9,99 €
Taschenbuch: 316 Seiten  
Verlag: Montlake Romance (10. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1503942236
ISBN-13: 978-1503942233 

Vielen Dank an Montlake Romance für das Rezensionsexemplar !!! 


Die Scheidung von seiner Frau Sarah katapultiert Startänzer Matt dorthin zurück, wo er nie wieder hinwollte: auf die Straße. Gewillt, keiner Frau mehr zu vertrauen, jedoch pleite, trifft er in Chicago die nicht nur reiche, sondern auch äußerst attraktive Kate. Die Anwältin benötigt dringend Matts Hilfe und macht ihm ein unmoralisches Angebot. Sie bietet Matt eine Million Dollar dafür, zwei Monate lang in der Öffentlichkeit ihren Freund zu spielen. Als er den Vertrag unterschreibt, ahnt Matt nicht, welch heiße Nächte auf ihn zukommen werden, und noch weniger, dass er Kate besser nicht vertrauen sollte …
Es entspinnt sich eine Geschichte zwischen großem Geld und wahrer Liebe, zwischen tiefer Enttäuschung und grenzenlosem Vertrauen. Für Matt und Kate jedenfalls führt der gemeinsam geschlossene Vertrag auf eine ungewisse Reise durch ihre Gefühlswelt und schließlich zum Kern ihrer Identität



Resist Temptation ist mir aufgrund des schlichten Covers aufgefallen. Es ist jetzt kein Coverhighlight schlechthin, aber auch nicht das schlechteste. Und wenn ein Buch durch ein Cover auffällt – kann es ja nicht schlecht sein.



Vielen Dank an Netgalley und den Verlag Montlake Romance das ich dieses Buch als Rezensionsebook erhalten habe. Meine Meinung wurde hierdurch aber nicht beeinflusst und die Rezension wurde – wie jede andere auch – ehrlich erfasst.



Es ist der erste Roman, den ich von der Autorin Lina Roberts gelesen habe. Ich war sehr gespannt was mich hier erwartet – der Klappentext prophezeit auf jedenfall ein spannendes und heißes Lesevergnügen. Durch einen klassischen leichten Schreibstil gelang der Einstieg in die Geschichte mühelos – ich war wirklich überrascht wie die Seiten so dahin geflogen sind.



Matt ist ein wundervoller starker Charakter – durch seine Geschichte und Lebensweg hat er unwahrscheinlich viel Tiefe bekommen – er wirkt dadurch absolut Authentisch. Matt ist mir vom Fleck weg sympathisch und für mich absolut liebenswert, trotz seiner Ecken und Kanten. Aber macht nicht gerade das einen Mann aus? Auch Kate ist der Autorin als Charakter ganz wunderbar gelungen. Aufgrund ihrer Position wirkt sie sehr erhaben – sehr unnahbar. Was aber auch nicht allzu verwunderlich ist. Sind nicht alle Karrierefrauen irgendwie so eingestellt? Beide Protas haben einen fantastischen Weg im Laufe des Buches hinter sich gebracht und man konnte die Entwicklung von beiden quasi spüren.



Selbst zum Ende hin – schließt die Geschichte mit einem wunderbaren Abschluss ab – der jede Leserin die sich ein „fantastisches Ende“ wünscht befriedigt zurücklässt.



Eine Geschichte die einen gefangen nimmt und man das Buch gar nimmer aus der Hand legen mag. Ich war wirklich überrascht was sich hinter diesem Cover verbirgt. Lest es, ihr werdet es nicht bereuen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen