14 Dezember 2016

[Rezension] Belle et la magie 2: Hexenzorn von Valentina Fast






eBook: 3,99 €
428 Seiten 
Impress Verlag
erschienen am 01. Dezember 2016

Vielen Dank an den Impress Verlag für das Rezensionsebook !!! 



**Das große Finale der Geschichte über die Hexenprinzessin Isabelle**

Seit die 17-jährige Isabelle Monvision aus ihrer Heimat verbannt wurde, ist nichts mehr, wie es mal war. Nicht nur hat sie ihre Hexenfähigkeiten vollständig eingebüßt, auch das Vertrauen zu Gaston ist mit den vergangenen Geschehnissen zu Bruch gegangen. Dennoch kämpft sie sich mit ihm und seinen Freunden durch die zahlreichen Gefahren des Magischen Waldes – wissend, dass sie nur im Reich auf der anderen Seite der Berge in Sicherheit sein kann. Mit allen Mitteln versucht Gaston sie auf dem unsicheren Weg dorthin zu beschützen. Dabei ahnt keiner von ihnen, dass dies nur der Anfang ist und Isabelle die Schlüsselfigur eines jahrhundertealten Krieges werden wird...




Hexenzorn ist der zweite Teil der Diologie Belle et la magie und somit auch der Abschluss dieser Reihe. Das Cover ist wunderbar harmonisch und passend zum ersten Band umgesetzt worden und gefällt mir wirklich gut.

Nachdem doch recht offenen Ende vom ersten Band war ich sehr erfreut so schnell weiterlesen zu können. Mir hat der zweite Band sogar wesentlich besser gefallen als der erste.
Man hat einen noch tieferen größeren Einblick erhalten in die Welt von Isabelle und Ihre „Gefährten“… ja so empfinde ich das Trüppchen.

Sogar die seicht anbahnende Liebesgeschichte die immer mal wieder einen auf den Deckel bekommt, fand ich total süß. Die Charaktere waren jeder für sich einzigartig und mir wirklich sympathisch. Durch den lockeren leichten und flüssigen Schreibstil hat man auch wunderbar wieder in die Geschichte reingefunden. Es gab keine einzige Stelle die ich langatmig oder langweilig fand.


 

Die Idee hinter der Geschichte hat mich auf jedenfall genauso überzeugt wie der Abschluss dieser Reihe. Sie ist fesselnd und packend geschrieben – übertrifft sich immer wieder mit ein paar überraschenden Wendungen. Das Ende hat mich wirklich sehr überrascht und war quasi ein Knallbonbon. Belle et la magie ist eine gelungen Diologie für ein paar schöne Lesestunden !!! 



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen