[Rezension] Witches of Norway, Band 1: Nordlichtzauber von Jennifer Alice Jager






eBook: 4,99 €
277 Seiten 
erschienen beim Dark Diamonds Verlag
am 28. Oktober 2016

Vielen Dank an Dark Diamonds für das Rezensionsexemplar !!! 




**Eine magische Liebe, die Zeit und Raum überwindet**
Die 21-jährige Kunststudentin Elis hat kein Händchen für die Liebe und Schuld daran ist einzig ihr wohlgehütetes Geheimnis. Elis ist eine Hexe. Aber keine besonders gute. Immer wenn sie glaubt, alles im Griff zu haben, funkt ihr die Magie dazwischen. Nachdem ihre Verlobung geplatzt ist und sie beinahe ein Haus zum Einsturz gebracht hätte, bricht Elis kurzerhand das Studium ab und reist nach Norwegen. Hier will sie lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren und trifft dabei auf den charismatischen und faszinierenden Hexer Stian, zu dem sie eine eigentümliche Verbindung spürt. Doch die Magie hat mal wieder ihren eigenen Plan und plötzlich findet Elis sich hundert Jahre zurückversetzt, im Norwegen des Jahres 1905 wieder…

//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//






Ein neues Werk von der Autorin Jennifer Alice Jager und auch mit dieser Geschichte ist ihr wieder ein Meisterwerk gelungen. Der Beginn einer wundervollen Reihe die sehr viel Lust auf mehr macht. Aber fangen wir mal von Vorne an.



Elis erfährt durch ein fatalen Umstand dass Ihr Verlobter die Beziehung beenden will und mit diesen Gedanken schon eine Weile hausieren geht. Quasi alle wissen Bescheid nur Elis tappt im dunklen. Diese Aufruhe bringt sie fast dazu das Haus zum Einsturz zu bringen und nach der Auseinandersetzung mit Ihrem Ex-Verlobten flüchtet Sie – bricht alles hinter sich ab und kehrt zu Ihren Wurzeln zurück.

Ein glücklicher Umstand bringt Sie dann zu entfernten Verwandten nach Norwegen und versucht da alles hinter sich zu lassen und wer weiß – vielleicht sogar mit Ihrer Magie umzugehen.



Elis ist ein sehr erwachsener Charakter die aber aufgrund der fehlenden Beziehung zur Magie viele Selbstzweifel hegt. Ich empfinde sie aber ansonsten als sehr willensstark und vor allem wissbegierig. Sie lässt sich gerne anlernen und Dinge zeigen und kann diese auch schnell umsetzen. Generell findet sie schnell Ihren Platz in der Familie und kann mit den Umständen wahnsinnig gut umgehen.

Die Entwicklung der Geschichte finde ich äußerst Interessant. Stian ist für mich ein absolut undurchschaubarer Charakter und ich weiß hier so gar nicht wo das ganze drauf hinauslaufen soll. Weder in der Gegenwart noch die Verbindungsstücke in die Vergangenheit.



Auch die Tatsache des Zeitsprungs steckt Elis unwahrscheinlich gut weg und findet sich schnell zurecht und bekommt Anschluss. Die Entwicklung hier find ich äußerst dramatisch und es kommt wie es kommen musst – es endet mit einem Cliffhanger. Aaaaaaaah und was ein gemeiner.

Auch hier bin ich wahnsinnig auf die Fortsetzung gespannt und möchte am liebsten sofort weiterlesen.




Ein wunderbarer Einstieg in diese gnadenlos tolle Reihe so voller Magie und Mystik. Ich liebe es und warte dringlichst auf den nächsten Band.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen