[Rezension] Unter den drei Monden von Ewa A.






eBook: 4,99 €
428 Seiten 
erschienen im Dark Diamonds Verlag
am 28. Oktober 2016

Vielen Dank an den Dark Diamonds Verlag für das Rezensionsexemplar !!!  



**Eine Liebesgeschichte, die geradewegs unter die Haut geht…**

Die 19-jährige bildhübsche Kadlin ist die einzige Tochter des Stammeshäuptlings der Smar. Keine leichte Rolle für eine fast erwachsene Frau, die nach den Regeln ihres Volks längst verheiratet sein sollte. Doch anstatt dass sie sich wie alle anderen Mädchen auf dem Sonnenfest nach einem Mann umsehen darf, wurde ihre Hand bereits dem Stammessohn der herrschsüchtigen Ikol versprochen. Eigensinnig wie sie ist, geht sie dennoch hin, um dort den einzigen Mann zu umgarnen, der ihr Schicksal wenden könnte: Bram, den stattlichen Kriegersohn des Feindesstamms. Allerdings läuft nicht alles nach Plan und ehe sich Kadlin versieht, muss sie als Knabe verkleidet flüchten. Dabei landet sie ausgerechnet in Brams Trainingslager, wo dieser junge Krieger auf ihre Mannesprüfung vorbereitet…

//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//





Das Cover ist ein absoluter Hit – von den Oktober Erscheinungen aus dem Dark Diamonds Verlag ist es eines meiner Lieblinge. Es ist düster und doch so hoffnungsvoll gehalten mit einer starken aber doch zierlichen Frau.



Die Autorin Ewa A. hat wirklich einen bestechenden schönen bildlichen Schreibstil der doch recht einfach gehalten ist. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir leider nicht so mühelos wie ich es erhofft habe. Dabei hat die Autorin eine wunderbare fremde Welt erschaffen – die so gänzlich anders ist als unsere – womit das abtauchen schon einer Wohltat gleicht. Pinke Grashalme – lilane Pflanzen. Das war einfach eine Vorstellung die ich so abstrus und trotzdem genial fand.



Aber nicht nur das Erscheinungsbild dieser Welt ist gänzlich anders als unsere. Nein, auch die Sitten und Gebräuche sind so völlig weltfremd. Es gibt Clans – Hierarchien – Feinde und Freunde – teilweise ist eine Frau weniger wert als das Vieh und kann ohne Gründe getötet werden. Ich war schockiert. Für mich stand von Anfang an fest – das ich diesen Clan der diese Ansicht hat, nicht mag. Mit Kadlin ist der Autorin zudem eine starke Charakterin gelungen – stark – helles Köpfchen und einem riesigen eigenen Willen.



Und obwohl das Buch wirklich recht spannend anfing, hatte ich starke Probleme in dieses Buch reinzufinden. Die ganzen Namen der Personen – der Clans – der Regeln und Bräuche – das hat mich einfach alles verwirrt und spukte in meinem Kopf herum. Ich musste es tatsächlich einen Tag sacken lassen – bis es wieder in die Hand genommen wurde.


Doch dann lies es mich nicht mehr los. Ab einem gewissen Punkt bietet die Geschichte so viel Spannung – Leben und Kampf dass ich einfach nicht mehr aufhören mochte zu lesen. Ich war so gespannt auf die weitere Entwicklung – auf die Gefahren die auf Kadlin zugeschossen sind. Ich war regelrecht in Ihre Welt gefangen und habe gehofft – gebibbert – aber auch gelacht. 





Dieses Buch benötigt viel Raum und Zeit. Zeit um sich mit der Struktur der Geschichte anzufreunden und sich darauf einzulassen. Zudem ist es aufgrund seiner Komplexität kein Buch für nebenbei – sondern es bedarf der vollen Aufmerksamkeit von uns als Leser. Und folgt man diesem Weg ist es eine Geschichte die mich wirklich nachhaltig beeindruckt hat und das tagelang. Eine absolute Leseempfehlung.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen