[Rezension] Ein Leuchten im Sturm von Nora Roberts

eBook: 15,99 €
Print: 19,99 €

Gebundene Ausgabe: 576 Seiten

Verlag: Diana Verlag (29. August 2016)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3453291824

ISBN-13: 978-3453291829

Originaltitel: The Liar

Vielen Dank an den DIANA Verlag für das Rezensionsexemplar !!!  




Shelby ist erschüttert, als sie nach dem tragischen Unfall ihres Mannes auch noch erfährt, dass Richard ihr Schulden in Millionenhöhe hinterlassen hat. Zudem entdeckt sie in seinem Bankschließfach gefälschte Ausweise und Papiere. Der Mann, den sie geliebt hat, ist nicht nur tot – er hat niemals existiert. Shelby flüchtet zu ihrer Familie nach Tennessee und lernt Griffin kennen, der zu einer wichtigen Stütze für sie und ihre Tochter wird. Doch Richards Lügen und Geheimnisse folgen Shelby bis in ihre Heimat – und werden für sie zur tödlichen Bedrohung.






Ein Leuchten im Sturm ist ein weiterer herausragender Roman aus der Feder von Nora Roberts – geprägt von Spannung – Drama und viel Gefühl und Liebe. Shelby hat holterdipolter in sehr jungen Jahren geheiratet – Richard. Richard ist ein Mann wie man es keiner Frau wünschen mag – sehr bestimmend – richtungsweisend – herabwertend. Die Ehe mit Richard ist Shelby nicht gut bekommen – ein gestörtes Selbstwertgefühl ist nur eins der markantesten Merkmale. Dadurch das Richard zudem ihr ganzes Leben bestimmt hat – fällt es ihr Anfangs wirklich schwer Ihren Weg zu finden – nachdem Richard nicht mehr da ist.

Und ab da fängt es so richtig an spannend zu werden – Shelby entdeckt diese Papiere und das Geld und immer mehr Fragezeichen entwickeln sich. Sich kann sich das ganze gar nicht erklären und hinterfragt immer wieder Ihren Mann.



Aufgrund dieser Situation und auch für Ihre Tochter flüchtet Sie ins alte Leben zurück – in den Schoß Ihrer Familie. Sie versucht hier halt zu finden und in Ihr „neues“ Leben hereinzuwachsen – und das gelingt ihr wirklich gut. Shelby wächst über sich hinaus und lernt mit Situationen umzugehen und diese auch zu meistern. Sie versucht viel allein zu bewältigen und zieht Ihre Familie nur ungerne mit rein – ein Punkt den ich leider so gar nicht nachvollziehen konnte. Ist man doch heilfroh so eine Familie wie die von Shelby zu haben – die einem wieder aufnimmt und helfen würde – sofern man sie lässt.



Die Autorin hat es wunderbar geschafft einen Spannungsbogen zu praktizieren und aufrecht zu erhalten. Man hinterfragt immer mehr – hat viele Fragezeichen im Kopf und spinnt vor sich hin was hier die Lösung sein mag. Natürlich ist auch bei dieser Geschichte nicht alles „neu“ – aber Nora Roberts schafft es halt es wunderbar zu verpacken und doch immer wieder den Leser in die Irre zu führen – also bei mir hat sie es auf jeden Fall geschafft.



Auch Griffin ist ein wunderbarer Charakter der hervorragend zu dem ganzen Konstrukt passt. Zudem entwickelt sich hier einfach eine kleine Herzerweichende Geschichte dich mich oft zum lächeln gebracht hat.


Das Cover zu diesem Roman – ist ein typischer Nora Roberts. Wenn ich Bücher von ihr vor mir sehe – wäre dieses ein Cover welches ich ihr definitiv zuordnen würde. Das Cover hat absolut einen Widererkennungswert und ist einfach super gelungen und passt perfekt zu der Geschichte. Der Schreibstil ist wieder einmal herausragend – locker – leicht – und trotzdem absolut fesselnd. 






Für alle Nora Robert Fans ist auch dieses Buch ein absolutes „Must – READ“ – ich kann es nicht anders sagen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen