04 Oktober 2016

[Rezension] Malou. Diebin von Geschichten von Lisa Rosenbecker


eBook: 3,99 €
247 Seiten
Impress Verlag
erschienen am 04. August 2016

Vielen Dank an den Impress Verlag für das Rezensionsexemplar !!! 



**Lass dich nicht deiner Romanideen berauben…**
»Malou - stiehlt nicht nur Geschichten, sondern auch Herzen <3« (Brina Grey)
»Krimi meets Romantic Fantasy! Einfach nur top!« (Anni-chan lovesbooks)

Jeder weiß, dass der Kuss einer Muse auch aus dem gewöhnlichsten Menschen einen gefeierten Autor machen kann. Doch die wenigsten wissen um die Anti-Musen, wie Malou Winters eine ist. Als Tochter einer Normalsterblichen und einer Romanfigur hat sie von der versteckten Zwischenweltbibliothek aus Zugang zu sämtlichen Londoner Buchwelten, die jemals erdacht und aufgeschrieben wurden. Statt jedoch zu inspirieren, ist es ihre Bestimmung, nicht zu Papier gebrachte Ideen zu finden und zu löschen. Eine Lebensaufgabe, die sie nicht selten frustriert, vor allem da in letzter Zeit etwas mit den Personen, zu denen ihre Aufträge sie führen, nicht zu stimmen scheint. Und dann gerät sie auch noch ins Visier eines nicht unattraktiven jungen Mannes, der gefährlich nah dran ist, ihre wahre Identität zu erraten…





Der Klappentext war für mich ausschlaggebend um diese Geschichte lesen zu wollen. Jeder kennt Musen und ich war gespannt auf die Anti-Muse. Allerdings fand ich das Cover richtig schrecklich – Impress hat so viele schöne Cover – aber dieses gehört für mich leider nicht dazu. Mich haben mehr die „flatternden“ Bücher gestört – die mehr oder weniger wie aufgesetzt wirken. Für mich leider nicht harmonisch. 


Aber zum Glück ist dieses die einzige Schwachstelle. 


Malou ist eine ganz wundervolle Protagonistin – die ganz würdevoll und diszipliniert mit Ihrem Erbe umgeht. Sie ist sehr eigensinnig und willensstark und das hat mir wirklich gefallen. Auch Ihre Mutter fand ich äußerst stark und absolut passend. 


Generell ist dieses ein Band in denen alle Protagonisten wundervoll gepasst haben. Ich habe keinen expliziten Charakter gehasst – wie es sonst üblicherweise schon eher der Fall war. Die Szenerie ist hier wundervoll bildlich und anspruchsvoll dargestellt – ich konnte mich so richtig in einzelne Situationen hereindenken und war ganz hin und weg von dieser ausdrucksstärke. 


Nie im Leben habe ich so eine faszinierende Geschichte mit so tollen Charakteren erwartet. So voller Spannung und Gefühl – leichtes Drama und doch mit einer Liebesgeschichte. Ich bin absolut begeistert und völlig geflasht. Dieses Werk hat mich einen ganzen Tag beschäftigt und meine Fantasie angeregt.


 
Für mich eines der besten Werke aus dem Impress Verlag in diesem Jahr !!! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen