[Rezension] Sturmphönix (Die Phönix-Saga 3) von Julia Zieschang


eBook: 3,99 €

226 Seiten

Impress Verlag

01. September 2016








Vielen Dank an den Impress Verlag für das Rezensionsexemplar !!! 




**Einfach magisch: das atemberaubende Finale der Phönix-Saga!**

Die Eisphönixe wollen Caros Kräfte unbedingt für sich gewinnen, um die Feuerphönixe in dem seit Jahrhunderten andauernden Krieg endlich zu besiegen. Und dazu ist ihnen jedes Mittel recht, sogar Caros Freunde in ihre eiskalten Fänge zu ziehen. Denn laut einer uralten Prophezeiung soll sie die stärkste aller Phönixe sein und damit die größte Gefahr seit Phönixgedenken. Verzweifelt versuchen Vincent und sie das Rätsel um die Prophezeiung zu entschlüsseln, bevor es zu spät ist. Denn Caro birgt in sich einen Sturm, der jeden zu vernichten droht, den sie liebt. Auch Vincent...




Nun ist es endlich soweit – der letzte Band dieser wundervollen Trilogie steht vor der Tür. Auch dieses Cover harmonisiert absolut perfekt mit den anderen beiden Bänden aus der Reihe. Und da nun jeder weiß – das Caro beide Kräfte vereint – ist es absolut logisch das dieses Cover in einem violetten Grundton gehalten wird. Denn Orange und Blau ergeben – na na na – natürlich lila.

Also perfekt umgesetzt – mit Kopf, Herz und Verstand wurde hier gearbeitet.



Caro ist auch weiterhin eine starke Protagonistin – die bisher in jedem Band über sich hinaus gewachsen ist. Und auch hier kann ich absolut sagen – das sie nicht mehr das kleine leicht verstörte Mäuschen aus dem ersten Band ist. Sie ist zu einer großen Protagonistin herangewachsen.

Auch Vincent kommt aus Arthur’s Schatten endlich heraus. Er schafft es tatsächlich immer mehr seinen eigenen Kopf zu benutzen und redet nicht nur nach Arthur’s Mund. Das gefällt mir. Gerade in diesen Band hab ich Vincent wirklich zu schätzen gelernt und beide waren mir absolut sympathisch.



Auch die Auflösung der Geschichte um Caro’s Mutter, der Familie der Eisphönixe und der Familie der Feuerphönixe war aufschlussreich und gut durchdacht. Es gab wirklich erschreckende Momente – das so eine Fehde solch einen Hass schüren konnte. Aber zum Glück gab es nicht nur die kriegerischen Momente und die Kämpfe die einem zur Verzweiflung brachten.



Nein. Es gab auch tolle Familienzusammenführungen – Vincent und seine Eltern sind sich näher gekommen. Auch dass Vincent über seinen Schatten springen konnte – war viel Wert.

Mich hat dieser Abschluss der Trilogie wirklich maßlos überzeugt. Ich bin morgens angefangen und war nach gut 3 Stunden mit dem Werk durch.




Fabelhafte Umsetzung. Sehr gut durchdacht und trotz aller Logik nichts vergessen und übersehen. Spannung. Liebe. Überraschungen – alles dabei. Ein herrlich rührender Abschluss. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen