[Rezension] DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren: Roman (DARK-LOVE-Serie, Band 3) von Estelle Maskame


eBook: 8,99 €

Print: 9,99 €




Broschiert: 416 Seiten


Verlag: Heyne Verlag (19. September 2016) 


Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren 


Originaltitel: Did I Mention I MIss You

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar !!! 




Zwischen Tyler und Eden war es von Anfang an die große Liebe - tief, echt und kompromisslos. Als Tyler einfach abhaut, weil er den Konflikt mit seiner Familie nicht erträgt, ist Eden tief verletzt. Um Tyler endgültig zu vergessen, geht sie zum Studium nach Chicago und stürzt sich sogar in eine halbherzige Beziehung zu einem anderen Jungen. Doch kaum steht sie Tyler in den Semesterferien wieder gegenüber, muss Eden feststellen: Sie kommt einfach nicht über ihn hinweg. Und Tyler geht es genauso, ob er will oder nicht. Wird er nun endlich über seinen Schatten springen und sich zu Eden bekennen, koste es, was es wolle?






Ich hab solange auf die Fortsetzung gewartet und hab mich einfach wahnsinnig gefreut, dass ich es endlich in den Händen hielt und weiterlesen konnte.

Die Geschichte beginnt quasi genau wieder da – wo sie aufgehört hat. Man erlebt wie es Eden geht – Ihre Gefühlswelt die völlig aus den Fugen geraten ist und die Konsequenzen die auf sie eingeprescht sind.

Eden hat gelernt Tyler zu hassen – oder besser eigentlich redet sie es sich nur ein. Denn als Eden mit dem Auftauchen von Tyler konfrontiert wird – gerät Ihre Welt völlig durcheinander. Hass, Wut, Verzweiflung, Liebe, Hoffnung. Sie tut sich schwer damit Tyler zu begegnen und sich mit dieser Situation abzufinden.



Als dann Tyler’s Ma noch einen Versuch wagt – die Familie wieder zusammen zu rütteln, gerät alles durcheinander. Eine Reise nach Sacramento soll die Konflikte lösen, eine Aussprache verborgene Gefühle von jedermann ans Tageslicht bringen. Doch das einzige was damit erreicht wird, ist ein näherfinden zwischen Tyler und Eden.



Hier ist die Entwicklung einfach zauberhaft. Man erfährt viel über Tyler – über die Zeit in der er Abwesend war und was genau er sich aufgebaut hat. Eden ist beeindruckt – denn sie erkennt Tyler gar nicht wieder. Er ist in sich ruhender – konfliktbereiter. Er hat gelernt mit Gefühlen umzugehen, Lösungen zu suchen und sich Konflikten zu stellen. Tyler zeigt Eden eine Welt, mit der Sie nicht gerechnet hatte. Zudem trifft Sie alte Bekannte wieder – die einem aus dem zweiten Teil schon sehr bekannt sind.



Auch die weitere Entwicklung bis zum Ende hin ist für mich einfach faszinierend. Von Band 1 bis Band 3 ist eine wahnsinnige Entwicklung zu spüren – nicht nur bei den Charakteren sondern auch bei der Autorin.






Ein grandioser Abschluss der mich einfach begeisterte. Ich habe es von vorne bis zum Ende hin einfach nur weggelesen und konnte gar nicht mehr aufhören. Ich wollte doch unbedingt wissen wie das ganze weitergeht. Ein lockerer Schreibstil – tolle Charaktere und eine fesselnde Story. Mich hat diese Reihe überzeugt und begeistert !!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen