[Blogtour] Blogtour zur "Irisch Hearts Reihe" von Lita Harris

Hallo liebe Leser und Leserinnen !!!

Es ist wieder soweit, eine Blogtour ist bei mir zu Gast. 
Und ich freu mich wahnsinnig darüber, für diese tollen Bücher meinen Beitrag leisten zu können. 


Gestern wart ihr schon bei Silvia zu Gast und habt mehr über die Bücher erfahren. Ich darf euch heute Irland mit all seinen Facetten etwas näher bringen. Jacqueline hat morgen die Ehre euch ein Interview mit Lita zu präsentieren. Am Montag werden euch von Jeanette die Charaktere näher gebracht. Bei Michaela werdet ihr dann einen Tag später hervorragend verköstigt und am Mittwoch ist die Tour wieder bei mir zu Gast und ich darf euch das wunderschöne Kalifornien schmackhaft machen. Als Abschluss wird der Blog von Astrid Rose und der Blog Wir Lesen euch alle Bücher von Lita vorstellen. 

Und nun kommen wir zu meinem Thema. Das Land "Irland" ist bei dieser Reihe so präsent, das ich euch hier gerne einen Einblick in die Traditionen und Kultur dieses atemberaubenden Landes verschaffen möchte. Einfach, damit ihr auch eine Vorstellung bekommt, wo die Geschichte eigentlich spielt. 

Geschichte
Viele haben ein klares Bild vor Augen, wenn sie an dieses Land denken. Irische Pubs, kühles Guinness und Fiddle-Musik. Aber ihr werdet sehen, das Irland noch viel mehr zu bieten hat. 
Irland blickt auf eine lange Tradition zurück, die bereits weit vor der Christianisierung begonnen hat. Noch heute ist das keltische Erbe allerorts spürbar. Nicht nur Gälisch, das trotz massiver Einflüsse durch die Englische Sprache stets präsent ist, sondern auch Feste wie Halloween zeugen von der tiefen Verwurzelung des Keltischen im irischen Alltag. Die Auswanderungswelle sorgte im 19. Jahrhundert für die Verbreitung ur-irischer Feste, die heute keineswegs nur noch in Irland gefeiert werden.

Ist es zu fassen. Der Ursprung des allseits beliebten Halloweenfestes ist vermutlich im Irland des 5. Jahrhunderts vor Christus zu suchen. Der 31 Oktober galt bei den Kelten als Sommerende und als Tag, an dem die Toten ihr Totenreich verlassen und sich unters lebende Volk mischt. 

Ein durch und durch christliches Fest ist der irische Nationalfeiertag St. Patricks Day am 17. März. Der Legende nach verjagte der Mönch, der das Christentum auch in Irland verbreiten wollte, an diesem Tag die letzte Schlange von der Insel. Zu Ehren des Heiligen werden große Paraden veranstaltet und mancherorts sogar Flüsse und Getränke grün gefärbt.

Getränke
Die Iren sind traditionelle Tee-Trinker und genießen diesen mit Milch und Zucker. (Schwarzer Tee ist auf diese Art übrigens sehr viel Magenschonender).
Natürlich gibt es auch viele Pubs in denen das irische Leben spielt. Und was gibt es dort, natürlich Bier. Bestellt wird ein pint, ein half a pint oder a glass Bier. Bier gibt es in den unterschiedlichsten Sorten. Das wohl bekannteste Bier - Guinness.

Quelle: http://irish-net.de/Die-irische-Kueche-Essen--Trinken/Irisches-Bier/

Der in Irland angebotene Whiskey ist relativ teuer. Ein weiteres bekanntes Getränk ist ein Cider, ein moussierendes Apfelweingetränk. Dieses bevorzugen vor allem Frauen. An kühlen Tagen bevorzugt der Ire den bekannten Irish Coffee, der aus einer Mischung starkem Kaffee, braunem Zucker, heißem Whiskey und einer Sahnehaube besteht und richtig durchheizt.
 
Bräuche
Auch bei den Weihnachtsbräuchen ist Irland wahnsinig interessant. Statt 4 Kerzen auf einem Adventskranz, werden dort 5 Kerzen verwendet die ihre Bedeutung haben. 3 lilafarbene für die Buße, eine rosafarbene für die Vorfreude und eine weiße, di in der Mitte des Kranzes das Weihnachtsfest symbolisiert. Zudem kann das Festmahl, dass tradtitionell auch am 24. Dezember stattfindet, nicht begonnen werden, ohne auch dem Weihnachtsmann eine Flasche Guinness und eine Pastete vor die Tür gestellt zu haben.

Quelle: http://irishpie.blogspot.de/2013/12/advent-in-irland.html

Musik, Tanz und Literatur
Barden sind früher durch das Land gewandert, um auf musikalische Weise die Geschichten der Insel zu erzählen und Neuigkeiten zu verbreiten. Oft kamen hier die Harfe, die Flöte und die Fidel zum Einsatz. Heutzutage ist die irische Musik nur noch sehr eingeschränkt als tradtitionell zu bezeichnen. Die Musik die in Europa verbreitet ist, geht eher in Richtung Mainstream. Traditionelle Musik werdet ihr eher in Nicht-Touristen Plätzchen finden, überall anders wird das gespielt, was der Tourist gerne hören möchte.

Der irische Stepptanz nach alter irischer Musik wurde durch das Tanzspektakel "Riverdance" weltberühmt. In Irland ist der Tanz fest in das kulturelle Leben, auch der Jugend, eingebettet. In Irland gibt es unzählige Vereinigungen, die dem Stepptanz verfallen sind. Eine Wurzel dieses Solotanzes liegt in der religiösen Vergangenheit Irlands.

Und siehe da, auch im Bereich der Literatur hat Irland sehr bedeutende Schriftsteller hervorgebracht. James Joyce, George Bernard Shaw, William Butler Yeats, Seamus Heaney, Samuel Beckett und Jonathan Swift sind die sind die bekanntesten Literaten der irischen Insel.

Sport
Natürlich hat Irland auch Ihre eigene traditionsreiche Sportart. Hurling. Das Ballspiel mit Holzschläger wurde nachweislich schon vor Tausend Jahre in Irland gespielt, bis heute. Auf dem europäischen Festland dagegen ist Hurling nahezu unbekannt. Rugby und Gaelic Football sind ebenfalls sehr beliebt in Irland. 



Quelle: http://www.donegaldaily.com/tag/hurling/















Quelle: http://pusteblumeasdf.blogspot.de/2015/08/meine-highlights-aus-irland.html

Und nun noch was ganz tolles für euch ... tadadadaaaaaa




Anlässlich der Irish Hearts Blogtour stiftet Lita Harris einen Überraschungsgewinn und zwei kleine Goody-Päckchen. 

Was müsst ihr tun um in den Lostopf zu kommen? Ganz einfach:


1. Teilt diesen Blogpost mit dem Hashtag ‪#‎IrishHeartsBlogtour‬ öffentlich (wichtig!) auf Facebook.
2. Schenkt Lita Harris Autorenseite ein "Gefällt mir" https://www.facebook.com/LitaHarrisAutorin/

Für jedes #IrishHeartsBlogtour, das auf Facebook angezeigt wird, bekommt ihr einen Los-Punkt.
Solange die Blogtour läuft, könnt ihr teilen und Los-Punkte sammeln.
Wer die meisten Los-Punkte erreicht gewinnt das Überraschungspaket. Bei gleicher Anzahl entscheidet das Los. Die beiden Goody-Päckchen gehen an die Plätze 2 und 3. Viel Glück!

Dieses Spiel steht nicht in Zusammenhang mit Facebook. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Und nun hoffe ich, ihr hattet viel Vergnügen und wünsche euch noch viel Spaß bei der Blogtour. 

Eure Mareike



Quelle: http://www.irland.com/essen-und-trinken/getraenke-und-spirituosen/, http://www.irland.com/land-und-leute/tradition/ , http://www.green-ireland.de/kultur/kultur.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen