[Rezension] Royal Kiss: Roman (Die Royals-Saga 5) von Geneva Lee

Ebook: 9,99 €

Print: 12,99 €

321 Seiten 

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. August 2016)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3734103819


ISBN-13: 978-3734103810


Originaltitel: Covet Me (Royals Saga 5)


Vielen Dank an den blanvalet Verlag für dieses Rezensionsebook !!

Follow your dream ... believe in a kiss ... love forever!
 

Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm, nach seinen Küssen, seinen Händen, seiner Leidenschaft zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, diesen gefährlichen, geheimnisvollen Mann mit den dunklen Augen zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können?


Weiter gehts mit der Geschichte um Belle und Smith. 
Das offene Ende vom vorherigen Band wird hier direkt aufgegriffen und dieser Band knüpft somit direkt an. 

Wie bei der kompletten Royal Saga wird die Sicht aus abwechselnder Perspektive dargestellt. Hier hat mir manchmal leider etwas die Genauigkeit gefehlt. Es gab so 2 - 3 Kapitel bei denen ich wirklich überlegen muss ob ich denn gerade wirklich aus der Sicht lese - die es sein sollte. 
Tat aber meinem Verstehen zur Story keinen Abbruch. 

In die Geschichte konnte man wieder wunderbar eintauchen. Ich habe das Gefühl, das die Autorin immer mehr wächst. Auch wenn es ein Erotik Roman ist - dominieren diese Szenen nicht mehr so wie in den Anfängen und man erkennt mehr Story und einen Handlungsstrang. 

Der Band beinhaltet zudem viel Spannung und Dramaturgie. Sicherlich ist vieles keine Neuerfindung und irgendwo hat es sowas immer schon mal gegeben. Aber mir gefallen die Ideen, die Spannung und die dramtischen Handlungen. 

Belle ist immer noch die Belle - die man kennengelernt hat. Sogar ein bisschen Entwicklung ist bei Ihr zu sehen. Und Smith. Ja Smith ist wirklich undurchsichtig und undurchschaubar. Ich war über diverse Entwicklungen regelrecht überrascht. Zudem finde ich auch - das in seiner Persönlichkeit im Gegensatz zu dem Vorgänger - viel mehr Herz zu sehen ist. 


Ich kann nicht anders, als zu sagen, das auch dieser Band mich einfach absolut überzeugt hat. Ich bin schon ganz gespannt auf den letzten Teil von den beiden. Ich hab sie wirklich ins Herz geschlossen und schaue dem nächsten Band schon mit einem leicht weinenden Auge entgegen.



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen