[Rezension] Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan von Amelie Murmann


Vielen Dank an den Im.press Verlag für das Rezensionsebook !!!




**Mein Plan, mein Chaos, mein Leben**

Living the Dream – das ist Lillis Schlachtplan, als ihr zu Anfang des neuen Schuljahres aufgeht, dass ihr nur noch ein Jahr bleibt, um alles zu tun, was zu einem ordentlichen Teenagerleben dazugehört: rauschende Partys, jede Menge Drama und natürlich der erste Kuss! Ihre Anfangsmission lautet: Bringe jemanden dazu, sich gezwungenermaßen im Unterricht neben dich zu setzen, und verliebe dich dann in ihn. Eine Herausforderung, findet Lilli, aber machbar! Doch dann gerät sie dabei ausgerechnet an Zachery Martinez, den Draufgänger der Schule. Und als sie ihm auch noch versehentlich Nachsitzen einhandelt, ist er alles andere als begeistert. Gut, dass es noch weitere Missionen auf ihrer Liste gibt. Blöd nur, dass ihr Zach bei diesem Vorhaben immer wieder in die Quere kommt – ganz besonders bei der Mission »Erstes Date«…



Ich war gerade babysitten, als mir die Idee kam.


 
Obwohl ich bereits eine Reihe von Amelie Murmann auf meinem Ebook Reader besitze, ist dieses jedoch das erste Buch, welches ich von Ihr gelesen habe. 
Der Klappentext klingt wirklich absolut verlockend und das Cover finde ich alleine daher total passend. Nachdem ich die Geschichte beendet habe, kann ich lauthals verkünden, das dass Cover zu 100 % zu der Story passt.

Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan ist ein Roman den ich zur Kategorie: Contemporary Romance. Bereits der Einstieg auf den ersten Seiten gelingt durch die moderne Sprache und den lockeren Schreibstil mühelos. 

Lilli ist eine witzige, wortgewandte, schlagfertige Teenagerin. Sie hat eine wirklich umwerfende Art und einen Charme der mich niedergerungen hat. Selten war mir ein Charakter von Anfang an sooooo sympathisch wie Lilli. 
Ihr Manko. Sie hat bestimmt viel zu viele Teenagerserien geschaut, denn Ihre "Fiktion" wie ein Teenagerleben auszusehen hat, kann nur dem Fernseher entsprungen sein. Doch Lilli erkennt im Laufe der Zeit, dass sich das Leben nicht steuern lässt und manches doch anders kommt, wie gewollt. 

Lilli's männlicher Gegenpart, Zachery "Zach", steht ihr in witz, wortgewandheit, schlagfertigkeit in nichts nach. Nur verkörpert er nicht den braven kleinen Teenager sondern hat schon die Aura eines Bad Boys, hmmm "Teenager Bad Boy". Aber ist er das wirklich? Oft ist ein Bad Boy ja mehr "Schein" als "Sein". Lasst euch in dieser Hinsicht überraschen. 

Lilli wird von ihren beiden besten Freundinnen begleitet, die unterschiedlicher hätten nicht sein können. Aber dieses Trio passt perfekt zueinander und hat mich an so manch einen Highschool Film aus meiner Jugend erinnert. 
Auch die Entwicklung der Story geht in meinen Augen in eine ganz andere Richtung als der Klappentext vermuten lässt. Der weitere Verlauf ist in keinster Weise hervorsehbar und hat mich dadurch echt gefesselt. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. 

Einziger kleiner Kritikpunkt ist die Geschichte um Mona und Lilli. Die Auflösung der vergangenen Geschehnisse und warum das Verhältnis der beiden zueinander so ist, wie es derzeit ist, war mir zu flach. Ich hab jetzt, nachdem ich die Story beendet habe, immer noch das Gefühl nicht richtig zu wissen was passiert ist. Klar, im groben ist eine Vorstellung da. Aber hier ist mir alles zu kurz angerissen und zu schnell abgehandelt. Als wäre das alles gar kein großer Teil in der Geschichte und dabei finde ich, macht es doch sehr viel aus. Es gehört nun einmal zu Lilli und hat sie zudem gemacht, was sie teilweise jetzt ist.

Nichts desto trotz hat mich dieses Buch vor lachen weinen lassen. Es gab so viele tolle Momente wo die Wörter einfach nur an mir vorbeiflogen und ich da saß und gelächelt habe. Wenn es solche Momente gibt und mich andere Menschen fragen - was ich genommen habe weil ich ein Dauerlächeln im Gesicht habe - DANN hat die Autorin mit Ihrer Art und Weise, mit Ihrem Gespür für die Charaktere und ihre Geschichte, alles richtig gemacht.


Aber mein Leben war vor allem eines: Echt. Und das war so viel mehr wert als jeder Traum.




Durch einen wirklich grandiosen witzigen Stil mit wundervollen Ideen und Einfällen hat die Autorin ein ganz tolles Leserlebnis geschaffen. Absolute Leseempfehlung. 



 


Kommentare:

  1. Tolle Rezension :) Ich werde es bald auch lesen! Hach <3

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön <3 Das ist toll zu "hören" !!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu! :)

    Dieses tolle Büchlein habe ich auch schon im Auge! Momentan versuche ich mein Glück bei der Lovelybooks Leserunde...hoffentlich wird das was. ;) Nachdem du sooo begeistert von der Geschichte bist, bin ich gleich neugieriger geworden.

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    PS: Ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt und bleibe gerne als Leserin!
    Ich liebe dein Designs und deine Rezi war wirklich schön zu lesen! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nina,

      danke für's Kompliment. Ich bin ja immer über Rückmeldungen dankbar <3

      Liebe Grüße, Mareike

      Löschen