11 April 2016

[Blogtour] Tag 3 der Blogtour zu "Der Silberachat - Fluchjuwel von Tanja Bern"


Hallo meine lieben Leser/Innen und Blogtourfreunde,

ich freue mich wahnsinnig bei dieser zauberhaften Blogtour dabei zu

sein und heiße euch herzlichst Willkommen zum dritten Tag bei der 

Blogtour rund um das neue Buch "Der Silberachat - Fluchjuwel 1" 

von Tanja Bern.

Während der ersten beiden Tage habt ihr schon wahnsinnig viel über die Autorin und Ihr Werk erfahren dürfen.


Begonnen hat die Blogtour bei Katja mit einem Interview, 
am Tag 2 hat euch Isabell das Buch vorgestellt,
morgen - Tag 4 - erzählt euch Sabrina mehr über den Fluchjuwel und am 5. ten Tag bringt Manja euch die Stadt "Alveon" näher.

Den Blogtourfahrplan könnt ihr hier nochmals einsehen.


Ich freu mich darüber, das ich euch heute etwas mehr über die Gattung erzählen darf, dessen "Kendric Silberéich" angehört - nämlich die "Alben".

 
"Alben" ist die Bezeichung einer großen Gruppe von Fabelwesen in Mythologie und Literatur. 

Der Begriff "Alben" (singular: Alb) ist deutscher Entsprechung. 

Seit dem 16. Jahrhundert wird der Plural "Elben" (singular: Elb) verwendet. Vorher wurden diese Fabelwesen auch Elbe, Elber oder die Elbe betittelt. 

Heutzutage ist diese Form der Bezeichnung immer seltener anzutreffen, da er im 18. Jahrhundert von der englischen Form "Elfen" verdrängt wurde. 

Elfen (Alben) sind, wie denke ich jeder von euch weiß, Naturgeister. 
Sie haben Ihren Ursprung in der nordischen Mythologie 
und heißen im altnordischen "álfr".

Sie werden in der nordischen Mythologie (Snorra-Edda = Skandinavische Götter- und Heldensagen um 1220) häufig in Verbindung mit den nordischen Göttergeschlecht der Asen erwähnt. 

Auch werden die Alben in die Nähe der Zwerge gerückt und es sollen Wesen der niederen Mythologie sein. Snorra-Edda setzt die Schwarzalben mit den Zwergen gleich, die in Svartálfaheimr wohnen sollen,  sowie die Lichtalben in Álfheimr und die Dunkelalben (eine eher negative Mischform) unter der Erde. 

Lichtalb


„Sá er einn staðr þar, er kallaðr er Álfheimr. Þar byggvir fólk þat, er Ljósálfar heita, en Dökkálfar búa niðri í jörðu, ok eru þeir ólíkir þeim sýnum ok miklu ólíkari reyndum. Ljósálfar eru fegri en sól sýnum, en Dökkálfar eru svartari en bik.“

„Da ist ein Ort, der Álfheim heißt. Da haust das Volk, das man Lichtalben nennt. Aber die Schwarzalben wohnen unten in der Erde und sind ungleich von Angesicht und noch viel ungleicher in ihren Verrichtungen. Die Lichtalben sind schöner als die Sonne von Angesicht; aber die Schwarzalben schwärzer als Pech.“

Gylfaginning Kap. 17.


Dunkelalb

Eine dämonische Seite der Alben liegt im Wort Hexenschuss, welches eine Übertragung des älteren Ausdrucks Albenschuss ist, sowie dem heute noch gebräuchlichen Wort Albtraum.

Nichts desto trotz, gibt es mehr positive Darstellungen der Alben als negative - Beispiel:
In der Heldensaga von Wieland dem Schmied wird Wieland als Führer und Landsmann der Alben bezeichnet, was mit seiner Kunstfertigkeit als Schmied zu tun hatte

Aber auch im späten Mittelalter war "Alb" ein Begriff. 

Allerdings wurden mit diesem Begriff eher Ängste hervorgerufen, da er hier als nächtlicher Unhold, als böser Zwerg, als eine Art Incubus oder Succubus galt.


Er wird allgemein als Dämon oder als Geist eines kürzlich Verstorbenen beschrieben und kann seinem Opfer schwere Schäden zufügen. Nachts legt er sich auf die Brust eines schlafenden und durch die Beklemmung bekommt dieser dann Atemnot und Albträume (früher Albdruck genannt). Eine andere Möglichkeit ist das Eindringen durch den Mund in den Menschenkörper während der Nachtzeit. 

Nachtalb


Angeblich soll er auch ganz besonders Kuh- oder Muttermilch mögen.

Dem Volksglauben nach, schieben Elfen den Menschen sogenannte "Wechselbälger" unter.


Wie ihr seht, gibt es hierzu unwahrscheinlich viele Informationen und Eindrücke. Das wichtigste, in meinen Augen, habe ich zusammengefasst und hoffe es war für euch interessant.

Vielleicht könnt ihr euch so besser ein Bild von Kendric machen und habt nun eure eigene Vorstellung zu einem "Alb" im Kopf. 

Denn Eva Lykan, die Hauptprotagonistin, hat sich während Ihrer Suche ebenfalls ein Bild des Albs ausgemalt und hat etwas gänzlich anderes vorgefunden, als erwartet.






Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Elfen, http://www.drachen-fabelwesen.de/fabelwesen-a-z-bilder-galerien/alben-elben-elfen-galerie.html, http://www.nordische-mythologie.de/html/lexi/gotwesn.htm
Bilder: http://rollenspiele.forumo.de/friedhof/nienna-charaktere-t678-10.html http://fanta.forumieren.de/t3-elfen; http://fabelwesen.wikia.com/wiki/Nachtalb


 
 Folgendes könnt ihr gewinnen



1. Preis - 1 Printausgabe von "Der Silberachat - Fluchjuwel" mit einem Achatanhänger

2. Preis - 1 Printausgabe von "Der Silberachat - Fluchjuwel" mit einem Schmucklesezeichen


 3. Preis - 1 eBook von "Der Silberachat - Fluchjuwel" im Wunschformat



Dafür müsst ihr mir folgende Frage beantworten: 

Wie würdet ihr reagieren, wenn in unserer Welt auf einmal "Alben" mit uns ko-existieren?


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Teilnehmen könnt ihr bis einschließlich zum 14.04.2016. 
Die Gewinner werden dann am nächsten Tag, Freitag den 15.04.2016, bekannt gegeben.   









Ein kleiner Hinweis: Zu dem Buch findet auch ab dem 18.04.2016 eine Leserunde bei Facebook statt. Wer mag, darf gerne daran teilnehmen, Tanja Bern würde sich bestimmt riesig freuen.



Kommentare:

  1. Ich wäre zuerst etwas verwirrt, würde aber versuchen eine gute Einheit mit ihnen zu bilden.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hey Mareike :)

    Was für ein schöner Beitrag. :)

    Wenn auf einmal Alben hier auf der Erde leben würden, dann ... ich schätze, ich fände das ziemlich cool. Solange sie uns friedlich gesonnen sind. :) Sonst hätte ich vermutlich echt Schiss.

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend :-),

    Ich muss jetzt leider eine Gegenfrage stellen bevor ich antworte. Wer sagt uns denn, dass sie nicht schon lange bzw. schon immer mit uns ko-existieren? ;-)
    Ich würde sicherlich zum einen versuchen den Dunkelalben aus dem Weg zu gehen und eher die Gesellschaft von Lichtalben bevorzugen. Ansonsten sollte man einfach aus jeder Situation das Beste machen und friedlich zusammenleben!

    Liebe Grüße
    Amelie S.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    vielen Dank für deinen tollen Beitrag.

    Ich wäre zunächst ziemlich überrascht, würde aber mich vermutlich mit der Zeit an sie gewöhnen. Solange sie freundlich gesinnt sind, würde ich mit ihnen auskommen.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!

    Also ein sehr interessanter Einblick und ganz ehrlich ich müsste mich daran gewöhnen wenn es denn so wäre. Aber das heißt ja nicht das dies nicht ginge, es kommt darauf an.

    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich glaube ich würde dem mit sehr gemischten Gefühlen gegenüberstehen. Irgendwie würde mir das Angst machen. Vor allem verbinde ich mit Nachtalb den Begriff Nacht"grap", der uns als Kindern immer prophezeit wurde, wenn wir nicht schlafen wollten.
    In diesen Fall ein schwarzer großer Rabe.

    Irgendwie wären mir Albe daher unheimlich.
    Aber wenn wir mit ihnen leben müssten würde es bestimmt eine Co-Existenz von allen geben.

    Liebe Grüße
    Sonja W.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)

    ich glaube mich würde das extrem faszinieren und sicher würde ich mich in ihrer Nähe wohlfühlen. Ich würde versuchen, dass wir uns alle gut verstehen könnten und vielleicht die Welt ein wenig besser zu gestalten.

    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Guten Abend :)

    Ein wunderschöner, informativer Beitrag <3 Es wäre auch mal Interessant eine Geschichte zu lesen, wo aus der Sicht der Dunkelalben wäre ;) Aber das nur am Rande :D
    Die Aufteilung finde ich gut gewählt und du beschreibst die einzelnen Wesen sehr schön :)

    Zu deiner Frage:
    Ich finde es schwierig, darauf eine wirkliche Antwort zu finden, denn wir können zwar rumspinnen, wie es wäre, wenn auf einmal bekannt wäre, dass es Alben gibt und sie seit Jahrmillionen im Geheimen mit uns auf dieser Welt existieren, aber wie wir da tatsächlich reagieren würden, weiß keiner.
    Sie haben Fähigkeiten, von denen wir Menschen nur träumen können und das kann zu viel Angst und Misstrauen führen...
    Ich denke, ich würde selbst den Alben distanziert begegnen, ihnen jedoch eine Chance geben und versuchen sie zu verstehen, mich mit einem von ihnen versuchen anzufreunden und einfach sehen, wohin es führt. Man darf nicht zu vertauensseelig sein, aber auch nicht gleich zu Gewalt greifen, denn jedes Lebewesen hat ein recht auf der Erde zu sein :) Also abwarten, gemeinsam Tee trinken und sehen, wie ich damit zurecht komme, dass auf einmal mein Nachbar ein Alb ist ;)

    Liebe Grüße
    Diana Ku

    AntwortenLöschen
  9. Puh, das ist eine wirklich schwierige Frage. Spontan würde ich sagen, dass ich irritiert und wahrscheinlich auch verängstigt wäre. Danach würde ich dannversuchen mit den Alben und der neuen Situation klarzukommen. Ob es dann aber wirklich so ablaufen würde, darüber kann ich natürlich nur spekulieren.
    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Süße!!

    Toller Beitrag!!! Echt!!!!

    Ich würde das total spannend finden, wenn sie mit uns ko-existieren würden (finde das Wort so spannend...hihi) und ich denke, solange sie uns nichts zu leide tun, würde es für mich auch kein Problem darstellen. Aber wie man meistens in Büchern und Filmen liest und sieht, ist es meistens so, dass welche ein Problem hätten. Ich absolut nicht. Gleiches Recht für alle sozusagen. Und wäre es nicht toll, wenn unsere Welt noch mehr Mystik hätte, noch mehr wahre Fantasie?

    Lg
    Gaby <3

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    ich glaube, dass ich mich freuen würde und versuchen würde mit ihnen Kontakt aufzunehmen, da ich sehr interessant und spannend finde ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    ich würde mich sehr darüber freuen und hoffen, dass sich noch weitere Übernatürliche "outen".

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  13. Hallo :)

    Hm... wer sagt das es diese Wesen nicht gibt? :D Ich würde es echt cool finden, wenn Alben unter uns weilen. Wobei ich mir bei dem Nachtalb nicht soooo sicher bin, den könnten wir auch getrost weglassen. :)
    Aber mit Licht- und Dunkelalben hätte ich absolut keine Probleme. :)
    Vielen Dank für den informativen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen