[Rezension] Every Kiss - Ein Herz zu verlieren von Christina Lee

Ebook: 7,99 €

Print: 8,99 €

Taschenbuch: 320 Seiten

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. Februar 2016)


Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3734101107

ISBN-13: 978-3734101106

Originaltitel: All of you


Vielen Dank an den blanvalet Verlag für das wundervolle Rezensionsexemplar !!! 


SIE will nur ein Abenteuer. ER sucht die große Liebe.


Die zwanzigjährige Studentin Avery Michaels will mit Dates und festen Beziehungen nichts zu tun haben. Niemals wird sie – wie ihre Mutter – ihr Glück von einem Mann abhängig machen. Als sie auf einer Party den super heißen Tattoo-Künstler Bennett kennenlernt, will sie ihn – für eine Nacht. Doch Bennett lässt sie abblitzen. Er ist auf der Suche nach der großen Liebe, und er will mehr als nur ein Abenteuer für Avery sein. Als die beiden sich wider Erwarten immer näherkommen, erkennt Avery: Sie muss Bennett gehen lassen – oder ihm endlich ihr Herz öffnen.

Ich habe dieses Buch am gestrigen Tage morgens angefangen und abends beendet. Es ist ein WOW Buch - was seines gleichen sucht. Und hat mich auf eine Strecke voller Hürden mitgenommen, es ging auf und ab und mein Herz hat gelitten wie selten zuvor. 

Aber fangen wir mal von vorne an. 
Während wir im ganzen New Adult Genre eher das zarte Weibchen kennen, welche dann den Bad Boy gezähmt bekommt, wird hier alles genau anders gemacht. Und wisst ihr was, das hat mir wahnsinnig gut gefallen. 

Avery, (auch wenn ich hier immer an den Dr. Avery aus Grey's Anatomy denken musste *smile*) ist eine bildschöne hübsche selbstbewusste starke junge Frau. Die weiß was sie will, und was sie definitiv nicht will. Sex ja, Liebe und Gefühle nein. Ein toughes Mädel. Aber ernsthaft, nur nach außen hin. Innendrin ist ein zarter weicher kern geblieben von einem jungen Mädchen, welche versucht, die Vergangenheit zu verarbeiten. Ein Bad Girl.

Und hier kommt der tolle junge von nebenan ins Spiel. Bennett. Ein gut aussehende, prinzipientreuer, sehnsuchtsvoller, starker, charismatischer junger Mann. Er weiß genau was er will. Er sucht nicht den Sex, er WILL die große Liebe. Das Problem hierbei, beide finden sich eindeutig heiß und anziehend, aber ihre unterschiedlichen Einstellungen sind da gewissermaßen ein Hinderniss. 

Die Entwicklung dieser Story, die Aufdeckung der Hintergründe, die wunderbaren Wendungen haben alle Sinne meines Seins berührt. Dieses Buch hat mich tief getroffen und so wahnsinnig mitgerissen, das ich hierfür einfach keine Worte finde. 
Diverse Züge und Geschehnisse bei Avery konnte ich auf mich selbst projezieren, wodurch die ganze Geschichte für mich natürlich wesentlicher emotionaler war. 

Klar hat dieses Buch auch einige Schwächen. Hier wäre ein Perspektivenwechsel richtig toll gewesen. Mich hätte wahnsinnig interessiert, was in Bennett's Kopf abgelaufen ist. Seine Gefühle, Gedanken, Probleme. All das kam mir etwas zu kurz. 

Aber wer weiß, vielleicht kommt ja doch noch ein Perspektivenwechsel und es erscheint ein weiterer Band und die Welt weiß noch nichts davon. 


Für mich ist dieses Buch einfach absoluter Wahnsinn. Es war Lesevergnügen pur und lies sich einfach so weglesen. Die Story ist absolut lesenswert. Also was müsst ihr tun? Genau. ES LESEN !!! 


Bewertung:






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen