19 Februar 2016

[Rezension] Royal Desire von Geneva Lee

Ebook: 9,99 € ( 15. Februar 2016 )

Print: 12,99 € ( 14. März 2016 )

Broschiert: 384 Seiten

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (14. März 2016)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3734102847

ISBN-13: 978-3734102844

Originaltitel: Conquer Me (Royals Saga 2)


Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das wundervolle Rezesionsebook !




Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...


Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?



Auch wenn beim lesen zwischen den 1 und 2 Band nun eine kleine Pause war, konnte man sich doch recht schnell wieder in das Geschehen reindenken. Die Geschichte "Royal Desire" knüpft wunderbar an den ersten Band an und man findet sich ohne Probleme zurecht. 
Generell ist diese Reihe eh total passend zueinander gestaltet - da die Cover ein absoluter Blickfang sind - edel - elegant und doch auffällig genug, um in der großen weiten Bücherwelt nicht unterzugehen und Aufmerksamkeit zu erregen. 

Geneva Lee hat einen klasse Schreibstil, der es mir ermöglichte tadellos einzutauchen und dieses Buch quasi zu inhalieren.  Die Story war flüssig und gut durchdacht. Clara schafft es nach Ihrer Trennung in Ihr altes Leben zurückzufinden. Sie geht in Ihrer Arbeit auf und verbringt mit Ihrer besten Freundin Belle Zeit. Bis zu diesem einen Augenblick wo sie wieder schwach wird. Auch wenn ich mir etwas mehr selbstständigkeit von Clara erhofft habe - da sie doch hinterher zu sehr von Alexander dominiert wird, passt es wunderbar ins Konzept. Man erlebt wie sich Clara immer mehr in Ihre "Rolle" fügt und Ihr Leben mit Alexander genießt. Er gibt ihr das Gefühl sein absoluter Halt zu sein. Dieser Roman besticht nicht nur durch explizite Szenen. Nein. Er besitzt auch eine Handlung, eine Story, einen roten Faden. Und man entdeckt zu ganz viel liebe auch noch etwas crime. 

Ich finde der Roman bedient ein großes Spektrum. Allerdings sollte man bei den expliziten Szenen nicht zart beseitet sein. Aber ich denke, die meisten wissen worauf sie sich einlassen, wenn sie diesen Roman in die Hand nehmen. 





Mich  konnte der zweite Band noch mehr überzeugen als der erste. Ich habe ihn inhaliert und war total begeistert. Zu den weiteren Vergleichen ob es mit SoG übereinstimmt, kann ich wieder nichts sagen - denn ich habe SoG gehasst. Diese Reihe und vor allem auch dieser zweite Band bekommen von mir eine klare Kauf- und Leseempfehlung. 



Bewertung:






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen