05 Februar 2016

[Rezension] Kruento - Der Diplomat von Melissa David




Preis: Ebook 3,99 €


Taschenbuch: 401 Seiten 


Verlag: Amazon Publishing (19. Dezember 2015) 


Sprache: Deutsch


Ausgabe als Print ab März / April 2016 geplant










Arnika, eine zielstrebige Journalistin, die einen Undercoverjob als Kellnerin annimmt Jendrael, erfolgreicher Geschäftsmann und begehrter Junggeselle
der Auftrag: eine Titelstory über den gutaussehenden Nachtclubbesitzer
Sehnsucht, Begierde, Eifersucht, Misstrauen und Geheimnisse, die Arnikas Leben für immer verändern werden.
Der Journalistin Arnika ist es gelungen, einen Job als Kellnerin im Club Fiftyfive zu ergattern. Ihr Ziel ist es eine Story über den Inhaber des Nachtclubs zu schreiben, denn Jendrael Collister ist nicht nur ein erfolgreicher Geschäftsmann, sondern auch einer der begehrtesten Junggesellen Bostons.
Verzweifelt setzt Arnika alles daran, in den VIP-Bereich des Clubs zu gelangen. Als es ihr endlich gelingt, betritt sie damit die Welt der Kruento.
Je näher sie Jendrael kommt, desto schwerer fällt es ihr, eine Titelstory über ihn zu schreiben. Schließlich muss Arnika sich entscheiden, nicht nur ob sie Jendrael verrät, sondern auch, wie ihr zukünftiges Leben aussehen wird.
Jedes Buch ist in sich abgeschlossen.


Die Reihe im Überblick
Kruento - Heimatlos (Novelle)
Kruento - Der Anführer (Band 1)
Kruento - Der Diplomat (Band 2)



Durch die Autorin selbst bin ich auf Ihre Werke aufmerksam gemacht worden. Und ich kann nicht anders, als mich hierfür zu Bedanken.

Bereits Band 1 hat mich aufgrund seiner Story um die Kruento, als auch durch einen durchweg flüssigen spannungsgeladenen Schreibstil zum Süchtling gemacht. Hier kann sich Band 2 gnadenlos anschließen. Ich war vom ersten Augenblick an total verzaubert und absolut im Geschehen. 

Die Reihe der Kruento handelt über Vampire. Aber diese Vampirwelt ist eine ganz andere, als man sie aus anderen Büchern kennt und bisher mit nichts vergleichbar. Sie sind in meinen Augen einzigartig – und ich hab schon wirklich viel mit Vampiren gelesen. Die Kruentos leben nach alten traditionellen Regeln – die sich gerade im Umbruch mit der modernen befinden und in dem jeder einzelne seinen Platz noch finden muss. Sie sind animalischer und territorialer und gleichzeitig doch so liebevoll. Es ist ein großes Zusammenspiel mit vielen unterschiedlichen Komponenten welches sich hervorragend zusammenfügt.

Die Hauptprotagonistin „Arnika“ – was ein seltener wunderschöner Name - hatte am Anfang wenige Sympathiepunkte bei mir – doch das wurde im Storyverlauf immer mehr und irgendwann hatte ich sie richtig lieb gewonnen. Sie ist eine wirklich sehr starke Frau – die schon weiß was sie möchte und welches Ziel sie für die Zukunft avisiert. Sie fügt sich wunderbar ins Team ein, allerdings hatte sie mit ihrer Einstellung es lange Zeit sehr schwer bei mir. Ich habe einfach nicht verstanden, warum sie nicht ehrlich sein kann gegenüber Jendrael. Denn Jendrael ist einfach nur sooo toll. Ein Traum von einem Vampir. Ich mag seinen Typ – seinen Charakter – seine Figur in der Kruentoszene sehr gerne. Und das die Anziehungskraft zwischen den beiden riesig ist – das hat man beim Lesen definitiv gemerkt. 

Es sind wundervolle Ereignisse die sich in diesem Band ereignen. Klasse Wendungen – tolle Ideen. Viel Spannung gepaart mit einer wundervollen Liebesgeschichte – mitreißende Story die mich vollends mitgenommen hat. Ich habe wirklich gehofft und gelitten. Aber auch meine Vorahnungen gehabt, wovon sich einige bestätigt haben. Einige Dinge werden hier thematisiert, die erst so richtig im 3ten Band angesprochen werden. Es macht wahnsinnig Lust auf mehr. Geschmückt wird diese hervorragende Geschichte mit einem absolut grausamen und doch fantastischen Ende. Ich hoffe ja irgendwie das meine Wünsche sich erfüllen und ein totgeglaubter doch nicht so Tod ist. 


Eine wunderbare faszinierende Geschichte - die mich total mitgerissen hat. Die Autorin hat hierfür ein absolutes Händchen und einen begnadeten Schreibstil. 


                                                                        Bewertung: 



















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen