[Rezension] Herzprickeln von Olivia LaFey


Preis: 7,99 € (ebook derzeit 0,99 €)

Taschenbuch: 192 Seiten

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (3. Dezember 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 1519365683

ISBN-13: 978-1519365682








Lana studiert Anatomie und in der Vergangenheit wurde ihr das Herz gebrochen, weswegen sie sich einzig und allein auf ihr Studium konzentriert. Doch alles soll sich ändern als der attraktive Alessandro in ihrem Kurs auftaucht. Ausgerechnet mit dem Womanizer soll sie ein Projekt machen zum Thema „Sex“. Alessandro hat jedoch ganz andere Vorstellungen davon wie die Projektarbeit laufen soll. Wird sich Lana darauf einlassen? Kann vielleicht er die Mauer, die sie um sich gebaut hat, einreißen?
Kurz nachdem sich die Beiden angenähert haben, erhält Lana heftige SMS, die ihr Angst machen und sie glauben lassen, dass Alessandro hinter allem steckt….jedoch ist das wirklich so? Oder liegt sie komplett falsch und verbirgt sich der Täter an ganz anderer Stelle?



Durch Facebook bin ich auf diese sympathische Autorin aufmeksam geworden und durfte ihr Debüt vorablesen. Mir macht es immer wahnsinnig Spaß neue Werke lesen zu dürfen um dann hinterher der Autorin ein Feedback geben zu  können. 

Das Cover war für mich ebenso eine Überraschung, wie für euch. Denn das war mir beim lesen noch nicht bekannt und ich finde es passt wahnsinnig gut zu der ganzen Story. 
Die Story ist aus der Sicht von Lana geschrieben. Lana hat eine unschöne Vergangenheit, ist aber trotzdem eine sehr muntere, starke, freche Frau geblieben. Direkt mit den ersten Seiten war sie mir unwahrscheinlich sympathisch und das erste aufeinandertreffen auf Alessandro war grandios. Ich hab beim lesen die ganze zeit geschmunzelt und hab das gar nicht mehr aus dem Gesicht bekommen, wurde schon immer gefragt was denn so witzig wäre das ich so grinse. 
Aber ist ja auch logisch, wenn man vom Professor ein tolles Projekt vorgestellt bekommt - dieses dazu auch noch sehr intim ist und dann auch noch verplant wird, mit wem man dieses Unternehmen stemmen soll. Denn Alessandro ist so ein richtiger Playboy und ihr absolut nicht geheuer. Als Lana dieses ihrer besten Freundin Lou erzählt, ist die mit Feuereifer bei der Sache um ihr zu helfen. Lou ist wirklich einzigartig. Eine wahre Sexbombe die vor keinem männlichen Wesen halt macht, aber dazu eine wirklich fabelhafte Freundin mit der man Pferde stehlen kann. So eine Lou hätte ich auch gerne, klasse Weib. 

Die Story beinhaltet viele prickelnde erotische Momente, die Stimmungstechnisch absolut rüber kommen ohne irgendwie plump zu sein. Dazu hat es die Autorin ganz wunderbar verstanden einen Spannungsbogen aufzubauen - der von Seite zu Seite auch immer höher wird. Denn diese ganzen ominösen und anonymen SMS haben es wirklich in sich. Und auch wenn scheinbar jedermann glaubt das Alessandro dahintersteckt und ehrlich, das timing war dafür immer perfekt, wollte ich an das Gute in ihm glauben. Denn nur weil er ein Playboy ist, ist er ja nicht gleich ein kranker perverser. 
Die Story hat mich bis zum Ende total gefesselt und eingenommen. Und ich war sehr glücklich wie die Autorin dieses alles zusammengefügt und aufgeklärt hat. 

"Herzprickeln" ist eine wunderbare erotisch prickelnde Story die dazu noch mit viel Gefühl und Spannung aufwarten kann. Dieses Debüt von der lieben Olivia LaFey ist ihr absolut gelungen. Klare Leseempfehlung!

Bewertung:

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen