[Rezension] Royal, Band 3: Ein Schloss aus Alabaster von Valentina Fast

 





Preis: 3,99 € als ebook

Seitenzahl: 218 Seiten

Verlag: Impress (1. Oktober 2015)













**In er Endrunde zur Wahl der Prinzessin**

Nur zwölf Mädchen sind in der prunkvollen Fernsehshow zur Wahl der Prinzessin übriggeblieben und immer noch weiß niemand, wer von den vier jungen Männern der wahre Anwärter auf den Thron ist. Tatyana ist das aber mittlerweile egal. Ihr Herz schlägt bereits für einen von ihnen und was sie auch versucht, sie kann nichts dagegen tun. Erst als ihre Erinnerung an das zurückkehrt, was wirklich in der Nacht des Meteoritenschauers passiert ist, beginnen ihre Gefühle wieder zu schwanken…




Die ersten beiden Bände von Royal haben mich schon absolut in den Bann gezogen. Bisher fasziniert mich diese Reihe so sehr, dass ich immer wie ein HB Männchen ungeduldig auf den neuen Band warte. Die Autorin ist ihrem Stil treu geblieben und hat ihre lockere leichte Art beibehalten. Als Leser hat man überhaupt gar keine Mühen sich in die Geschichte zu vertiefen und total abzutauchen.
Was mich absolut erfreut ist die Tatsache, dass sie es diesmal geschafft hat den Protagonisten mehr Tiefe einzuhauchen. Man hat viel mehr von jedem einzelnen erfahren – mehr Ihre Gedanken und Gefühle. Ein besseres verstehen und vertiefen in die Charaktere war diesmal möglich. Dadurch wurden mir die Protagonisten noch mehr sympathisch als sie zuvor waren.
In diesem Teil ist immer noch nicht geklärt wer von den jungen Männern der Prinz ist. Ich habe meine Vermutungen, welche ich aber für mich behalte. Ich bin unendlich gespannt was noch alles passiert während dieser ganzen „Lovestory“. Währenddessen das hin und her zwischen Tatyana und Philipp noch mehr ausartet, als im zweiten Band. Und Henry taucht nun auch immer öfter auf. Wem sie wohl im Endeffekt ihr Herz schenken wird? Wie wird das alles enden.





Der dritte Teil der Royal Reihe ist bis hierher der gelungenste. Emotional fesselnd und tiefgründiger als die Teile zuvor zieht er einem in seinem Bann und innerhalb von kürzester Zeit hat man ihn verschlungen und muss wieder einen ganzen Monat warten. Aber es lohnt sich! 


Bewertung: 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen