Buchvorstellung der Autorin An Lin

Da jetzt der zweite Band erschienen ist wollte ich euch die beiden Bücher etwas näher bringen





-----------------------------------------------
Zitat An Lin : "Liebe und Neid" ist massentaugliche Paranormal Romance mit japanischen Settings. Ich hoffe, dass sich die Leser darüber freuen. Bei Band 1 hat es jedenfalls viele gefreut, mal andere Schauplätze und Figuren zu haben.
-----------------------------------------------
Liebe und Neid - Im Visier der Shinto-Götter
Paranormal Romance, 352 Seiten, Oktober 2015
(Fortsetzung zu: Liebe und Zorn - Im Bann der Shinto-Götter, 348 Seiten, Juli 2015)
Inhalt Band 1:
Gefährliche Naturkatastrophen suchen Mei Kunos Wahlheimat Kyōto heim. Noch verrückter ist, dass plötzlich der attraktive Chinese Tián Shén vor ihrer Tür steht und behauptet, vom Donnergott Raijin besessen zu sein. Dieser bestraft die Menschen mit den Katastrophen nach der Umwidmung eines Schreins. Bei dem verzweifelten Versuch, die neue Widmung rückgängig zu machen, kommen Mei und Tián sich näher. Dass sich in dem jungen Mann der dominante Donnergott meldet, wenn sie in seinen Armen liegt, ist nicht Meis einzige Sorge. Das Ende der Unwetter droht auch das Ende ihrer frischen Liebe zu sein – und stellt die Japanerin vor die Entscheidung ihres Lebens.
Link zu Band 1: http://www.amazon.de/dp/B0114ZCVS8
Inhalt Band 2:
Die 20-jährige Mei hat die Strapazen rund um den Yushima-Schrein in Tōkyō überstanden. Zurück in Kyōto kommen sie und der gutaussehende Tián sich näher als je zuvor. Doch plötzlich greift sie der mächtige Windgott Fūjin an. Er hat es auf Tián abgesehen. Automatisch gerät auch Mei in sein Visier. Was will der Windgott nur von ihm?
Bald wird klar: Tián war nicht ganz ehrlich zu Mei. Sie ahnt Schreckliches. Und doch lauert hinter seiner verführerischen Fassade ein größeres Geheimnis, als sie sich vorstellen kann.
Link zu Band 2: http://www.amazon.de/dp/B016Z18M02
--------------------------------------------
Zur Autorin:
Biografie
An Lin wurde 1984 bei Hamburg geboren, lässt sich aber auch gerne von süddeutscher Dorfidylle inspirieren.
Seit ihrer Kindheit beschäftigt die Autorin sich mit Japan. In ihrem Studium der Literatur, Geschichte und Soziologie verfasste sie wissenschaftliche Arbeiten über Nihon, lernte die Sprache und bereiste das Land. Das brachte sie dazu, Japan-Romane für junge Erwachsene zu schreiben. Zuvor skriptete sie für renommierte Häuser wie den Carlsen Verlag Comics und andere Texte im japanischen Stil.
Die Autorin geht gerne mit Freunden in Hamburg Sushi essen, sammelt Manga, joggt leidenschaftlich gern durch süddeutsche Wälder, fährt ein japanisches Elektroauto, bespricht Romane in einem privaten Jane-Austen-Club und leitet in Stuttgart einen Stammtisch für Japan-Interessierte.
Keine Bucherscheinung und kein Gewinnspiel mehr verpassen! An Lins Newsletter macht's möglich: http://www.an-lin.de/newsletter.php
Impressum: www.an-lin.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen